Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Dr. Kai Hudetz

  • E k.hudetz(at)ifhkoeln.de
  • Dr. Kai Hudetz ist seit August 2009 Geschäftsführer des IFH Köln. Er ist einer der gefragtesten E-Commerce-Experten Deutschlands und beliebter Speaker und Moderator auf hochkarätigen Branchenevents.

Am 15. und 16. November findet in Berlin der Deutsche Handelskongress 2017 statt. IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz spricht am zweiten Kongresstag zum Thema „Cross-Channel Excellence – Aktuelle Einblicke in den Onlinehandel“ und liefert Fakten und Trends zum Onlinehandel und Konsumentenverhalten in Deutschland. Sein Kommentar gibt einen kurzen Ausblick auf den Vortrag.

IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz präsentierte am 27.09.2017 auf dem Großhandelstag des Arbeitgeberverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (AGAD) neueste Erkenntnisse zum Thema "Zwischen Smartphone und Smart Data: Der Großhandel im digitalen Zeitalter". Die Downloadversion des Vortrags erhalten Sie hier.

Vergangene Woche haben Walmart und Google angekündigt, zu kooperieren – eine Neuigkeit, die hohe Wellen geschlagen hat. Spannend ist der Kampf um die Touchpoints zum Kunden in der Kaufanbahnungsphase. Hier konkurriert Amazon mit Google, aber auch mit Facebook und anderen Internetunternehmen.

Welche Auswirkungen die Digitalisieung auf die Kundenansprache der Zukunft hat und und welche Herausforderungen und Chancen sich daraus ergeben, veranschaulichte IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz bei seinem Vortrag auf der gestrigen Mitgliederversammlung des Großhandels- und Dienstleistungsverbandes Braunschweig. Hier gibt es den Vortrag zum Donwload.

Der traditionelle Handel steht durch Amazon, Zalando und Co. massiv unter Druck. Die neuen Wettbewerber zwingen stationäre Händler, kundenorientierter zu agieren, um die Kundenbindung nicht zu verlieren. Wie der Handel darauf reagiert, zeigte IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz mit seinem Vortrag auf dem 5. Online Print Symposium. Hier gibt es den Vortrag zum Download.

Immer wieder tauchen unterschiedliche Zahlen zum deutschen Onlinehandel unterschiedlicher Herausgeber mit unterschiedlichen Herangehensweisen auf. Nicht selten führt dies zu Verwirrung im Markt: Welche Zahlen sind die richtigen? Welche Entwicklung ist korrekt? Welche Erhebungsmethodik ist zuverlässig?

Bereits zum siebten Mal lud Karl-Erivan Haub vergangene Woche zum Tengelmann e-day nach Mühlheim an der Ruhr ein. Zu einem Ganztageskongress, der traditionell sehr unterschiedliche Sichten auf die Handelslandschaft im digitalen Zeitalter vereint. IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz beschreibt seine Eindrücke des Tages.

Internationalisierung kann ein enormer Wachstumshebel sein. Verkauft man nicht nur im Inland, sondern erweitert seinen Wirkungsraum auf angrenzende Länder oder weiter, können neue Märkte und neue Zielgruppen erschlossen und Wachstumspotenziale gehoben werden. Doch wie steht es eigentlich um die Internationalisierung im deutschen E-Commerce?

Meistgelesen

Dr. Kai Hudetz

  • E k.hudetz(at)ifhkoeln.de
  • Dr. Kai Hudetz ist seit August 2009 Geschäftsführer des IFH Köln. Er ist einer der gefragtesten E-Commerce-Experten Deutschlands und beliebter Speaker und Moderator auf hochkarätigen Branchenevents.

Kaum eine These des ECC Köln wird so intensiv diskutiert wie die, dass „90 % der derzeitigen reinen Online-Händler nicht überleben werden“, die zweite These aus unserem 2014 in Zusammenarbeit mit Mücke Sturm & Company entstandenen Thesenpapier „Erosion im Handel: Dramatische Veränderungen durch Digitalisierung bis 2020“.

Gestern fand das 8. Forum Privater Haushalt beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband unter dem Motto „Geld – geprägte Freiheit für den Verbraucher?“ statt. Spannend waren insbesondere die Ausführungen von Dr. Hendrik Mäkeler, Leiter des Münzkabinetts der Universität Uppsala, der von den Erfahrungen der Schweden beim Versuch, das Bargeld abzuschaffen, berichtete.