Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Expertise für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
DIe EVENTS DES IFH KÖLN
15. Dezember 2021

Jahresfinale an der HandelBar. Vor genau einem Jahr haben wir die erste Folge unseres Podcasts aufgezeichnet, im Januar 2021 ging unser neues Content-Format dann an den Start. Gast in der allerersten Folge: Co-Geschäftsführer Boris Hedde. Ein erfolgreicher Auftakt, es folgten 2021 in zweiwöchigem Abstand hochkarätige Gäste aus der Welt des Handels: Ein aufregendes und lehrreiches erstes Podcastjahr! Um dieses nun gebührend abzuschließen, gibt es keinen passenderen Gast als Boris Hedde. Denn 2021 ist viel passiert am IFH KÖLN: Neue Kundinnen und Kunden, neue Themen, neue Mitarbeiter:innen und eine Markenerweiterung. Kai Hudetz und Boris Hedde haben also ein ganzes Potpourré an Themen und allen Grund auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr anzustoßen.

2021 in Zahlen

Und die Themenfülle und Aktivitäten sind offensichtlich: 81 durchgeführte ECC WEBTALKS mit 4200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (ab 04:45), digitale Eventformate wie das ECC FORUM DIGITAL – sogar mit zwei Terminen 2021 – und ganz neue Formate wie B2BEST und B2BOOST. Aber auch der Blick auf die Branchen und Märkte war intensiv. So konnten wir 80 Studien veröffentlichen, sowohl Auftragsstudien, als auch eigene Projekte (07:10). Aktivitäten, für die wir immer mehr Personal brauchen. Gesagt, getan: 10 neue Kolleginnen und Kollegen sind 2021 zu uns gestoßen, sodass wir aktuell 53 Mitarbeiter:innen am IFH KÖLN zählen: „Das stärkste IFH-Team ever!“ (11:18)

Vitale Innenstädte, Stadtlabore, Nachhaltigkeit

Und die Themen? „Toller denn je“ (12:10). Dabei war das Thema Innenstädte mit der Veröffentlichung der vierten Studienauflage und der aktuell anlaufenden Teilnehmerakquise für die Erhebung im kommenden Jahr allgegenwärtig (ab 12:40). Schließlich haben die Probleme der Innenstädte umrahmt durch Lockdowns, Maßnahmen, Schließungen und Leerstände die Diskussionen um die Zukunft des Handels in diesem Jahr grundlegend geprägt. Dynamiken, die in den kommenden Jahren nicht minder wichtig werden! Hier setzt auch unser größtes Neuprojekt an: Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz werden wir unter dem Namen „Stadtlabore für Deutschland“ ein digitales Tool entwickeln für proaktives Ansiedlungs- und Leerstandmanagement in Innenstädten (15:45). Darüber hinaus hat uns auch das Thema Nachhaltigkeit tiefgreifend beschäftigt – und wird 2022 weiter wichtig werden. Immer wieder ist uns nicht nur an der HandelBar, die Frage begegnet, wie Handel nachhaltiger werden kann. Auch konkrete Daten haben wir dazu 2021 mit der Studie „Nachhaltigkeit in der amazonisierten Welt“ vorgelegt und uns immer wieder gefragt, wie der schnelllebige E-Commerce nachhaltig gestaltet werden kann: Ob durch Verpackungen oder Investitionsrichtungen (ab 21:45).

Kooperative Ansätze

Nach wie vor schreiben wir Kooperationen und Austausch am IFH KÖLN groß. Gelebt wird diese Denke vor allem im ECC CLUB, der dieses Jahr nicht nur weiter wachsen konnte, sondern für den wir auch zwei spannende Clubstudien zu den Themen Social Commerce und Mobilität veröffentlichen konnten. Und auch mit unserem Netzwerk Coadvise (41:50) konnten wir 2021 wieder aktiv sein, wovon uns auch Carina Ressel in der HandelBar erzählt hat.

Die IFH KÖLN Markenfamilie wächst weiter

Ein weiterer großer Meilenstein war im vergangenen Jahr die Orientierung hin zum Thema Handelsmarketing mit der Gründung der neuen Tochtermarke IFH MEDIA ANALYTICS und so einen neuen Player in Sachen Medienforschung zu schaffen, die wir mit unseren Marktdaten ergänzen können (ab 26:40). Ein Themenfeld, was sich vor allem durch Social Media, neue Ansprachewege und jüngere Zielgruppen, neu zu hinterfragen und Untersuchen ist.

Was kommt 2022?

Die beiden Geschäftsführer des IFH KÖLN sind sich sicher: 2022 wird die Notwenigkeit von Verzahnung von Akteuren und Prozessen im Vordergrund stehen (ab 47:50) und das Thema Innenstädte mit der sinnvollen Verknüpfung von digitalen Tools ist und bleibt Megathema.

Zum Abschluss gibt es auch noch eine Hörempfehlung bzw. die Lieblingsfolge beider Gesprächspartner: Stadtentwicklung in der Praxis mit Dr. Dirk Kühling von der Stadt Bremen und die Herausforderung der Filialisten mit Hendrik Müller von Thalia. Zu wem welche Lieblingsfolge gehört und warum Boris Hedde auch „positiv negativ“ bleiben möchte gibt es zum Abschied vom Podcastmikro für dieses Jahr auch mit auf den Weg.

Noch einmal in die erste Folge der HandelBar reinhören?

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cartmagnifiermenu