Über Uns

Login

0,00 € *

Digitalisierung im B2B – Wie gut sind Sie bereits aufgestellt?

Hersteller und Großhändler geraten im digitalen Plattformzeitalter zunehmend unter Druck. Durch die digitale Transformation haben sich Kunden, Markt und Wettbewerber schlichtweg verändert. Angestammte B2B-Geschäftsmodelle geraten ins Wanken. Hersteller und Großhändler müssen sich mehr denn je neu erfinden.

In einem ersten Schritt gilt es zum Beispiel, Ihre Onlinevertriebskanäle unter die Lupe zu nehmen. Nutzen Sie hierfür unser Digital B2B Benchmarking Tool, um sich mit anderen B2B-Wettbewerbern zu messen. Darauf aufbauend entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Ihr Geschäftsmodell für das digitale Zeitalter weiter!

ONE COMMUNITY – Bist du dabei?

 

 

JOBS:

 

 

Werde Teil unseres Teams!

 

90 Jahre IFH Köln – Wir feiern!

Das IFH Köln feiert 90. Geburtstag. B2C oder B2B, online oder stationär, Kundenverhalten und Marktentwicklung – das IFH Köln beschäftigt sich seit 90 Jahren mit den spannendsten Fragen der deutschen Handelswelt.

Events

Der CRM EXCELLENCE DAY ist eine exklusive Plattform zum...

Der KI EXCELLENCE DAY ist eine exklusive Wissens- und...

Feiern Sie mit coeo Inkasso und KNP Financial Services am...

Aus dem IFH-Blog

Eine B2B2C-Plattform vereint gleich zwei Zielgruppen: Kunden und Kundinnen sowie Händler. Beide Seiten müssen gut verzahnt werden, weiß Miriam van Straelen, Chief Customer Officer und zuständig für den Bereich “Payments” bei unserem ECC-Club-Mitglied idealo, das gilt auch für den Zahlungsprozess. Sie erklärt im Interview wie die Verzahnung optimal vonstatten geht und welche...

Im Markt für Baby- und Kinderausstattung haben sich mittlerweile zahlreiche Vertriebsformen* etabliert, welche die hohe Vielfalt an Warengruppen im Markt bedienen. Der neue „Branchenfokus Baby- und Kinderausstattung“ des IFH Köln in Zusammenarbeit mit der BBE Handelsberatung zeigt, dass 2018 vor allem Internet-Pure-Player zu den wichtigsten Vertriebswegen im Markt für Baby- und...

Onlineshopping gehört für viele Konsument*innen zum Alltag dazu, denn es ist bequem, geht schnell und ist jederzeit möglich. Den typischen Wocheneinkauf tätigen immerhin schon 8,5 Prozent via Onlinebestellung. Inwiefern sich dies auf die Kaufentscheidung auswirkt, lesen Sie hier.