Über Uns

Login

0,00 € *

Digitalisierung im B2B – Wie gut sind Sie bereits aufgestellt?

Hersteller und Großhändler geraten im digitalen Plattformzeitalter zunehmend unter Druck. Durch die digitale Transformation haben sich Kunden, Markt und Wettbewerber schlichtweg verändert. Angestammte B2B-Geschäftsmodelle geraten ins Wanken. Hersteller und Großhändler müssen sich mehr denn je neu erfinden.

In einem ersten Schritt gilt es zum Beispiel, Ihre Onlinevertriebskanäle unter die Lupe zu nehmen. Nutzen Sie hierfür unser Digital B2B Benchmarking Tool, um sich mit anderen B2B-Wettbewerbern zu messen. Darauf aufbauend entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Ihr Geschäftsmodell für das digitale Zeitalter weiter!

ONE COMMUNITY – Bist du dabei?

 

 

JOBS:

 

 

Werde Teil unseres Teams!

 

90 Jahre IFH Köln – Wir feiern!

Das IFH Köln feiert 90. Geburtstag. B2C oder B2B, online oder stationär, Kundenverhalten und Marktentwicklung – das IFH Köln beschäftigt sich seit 90 Jahren mit den spannendsten Fragen der deutschen Handelswelt.

Events

Am Abend nach dem IMM Kongress veranstalten wir wieder eines...

Regionaler Wettbewerb, verändertes Kaufverhalten und die...

We will introduce the opportunities that brands have for...

Aus dem IFH-Blog

Voraussetzung für den Erfolg eines (Handels-)Standortes ist es, eine multioptionale Angebotslandschaft zu schaffen und die beteiligten Anbieter/Akteure miteinander zu vernetzen, um gemeinschaftlich kundenorientierte Ansätze zur Vitalisierung des (Handels-)Standortes zu entwickeln. Warum Vernetzung hierbei ein wesentlicher Faktor ist, erklären Boris Hedde und Dr. Markus Preißner...

Digitalisierung ist gekommen, um zu bleiben. Das haben inzwischen die allermeisten Unternehmen – auch aus dem B2B-Handel – verstanden. Doch mit der Erkenntnis allein ist es nicht getan. Spätestens bei der Umsetzung konkreter Digitalisierungsprojekte wird deutlich, dass die bestehende Datenbasis bei weitem nicht „digital ready“ ist.

Der Advent lässt nicht nur die Glöckchen, sondern laut Prognosen auch 2019 wieder die Kassen im Handel ordentlich klingeln. Doch dabei wird nicht nur auf die Rabattschlachten rund um den Black Friday - die 3,1 Mrd. Umsatz bringen sollten - gesetzt, das Zauberwort scheint auch Adventskalender zu heißen.