IFH Köln Logo
Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Ihre Experten für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt

Aufgabenstellung 

Spätestens seit der Coronakrise ist bekannt: Der lokale Handel muss aktiv unterstützt werden!  

Strukturwandel und verändertes Kaufverhalten fordern auch Handelsstandorte in Köln. Für die Zukunftssicherung der Kölner Stadtviertel – die „Veedel“ – und zur Bindung der Kund*innen vor Ort gilt es, die Wahrnehmung des Angebots zu stärken und den Mehrwert für das lokale Erleben zu steigern. Dafür sind anbietende Akteure digital sichtbar zu machen und zeitgemäße Services zu entwickeln, damit die Loyalität zum Veedel und zu seinen Anbietern erhalten werden kann.

Herangehensweise 

Anforderungen verstehen 

Für die richtige Ausrichtung wurden zunächst an den Pilotstandorten in den Stadtquartieren Rodenkirchen und in Lindenthal Veedelsbesucher*innen befragt. Ergänzt wurde dies um professionell begleitete Workshops mit Anbieter*innen aus den Veedeln – umgesetzt als analytische Fokus- und Expertengruppen. Es galt herauszufinden, welche Wünsche und Anforderungen bestehen, um eine lokal passende digitale Lösung zu entwickeln. Dabei wurden auch Geschäftsmodelle hergeleitet.  

Infrastruktur für die Veedel bauen 

In der Folge wird in einem zweiten Schritt eine technische Infrastruktur gebaut, welche der Realisierung der Anforderungen aus dem Herleitungsprozess entspricht. Diese muss als Web- und mobile Lösung so aufgebaut sein, dass eine kontinuierliche Nutzung und Erweiterung von Services gleichermaßen möglich sind, wie die kontinuierliche Erweiterung von Anbietern und aufzuschaltenden Stadtquartieren. 

Leistungsangebot gestalten 

Inhaltlich sind einerseits das gesamte Angebot des Veedels online sichtbar zu machen. Anderseits sind neue kommerzielle und nicht-kommerzielle Services und Informationsmöglichkeiten anzubieten – bis hin zur Nutzung einer ganzheitlichen Interaktion mit Anwohner*innen, Besucher*innen und Interessierten.

Besucheransprache und Ankündigungen, wie z. B. Mittagstische, verknüpft mit zeitgemäßen Leistungen rund um die Community des Veedels, spielerischer und informativer Inhalte passend zum Veedel als auch direkte Verkäufe über einen zentralen Onlineshop sollen möglich werden. Leistungen und Funktionen werden in Gruppen zusammengefasst und als Bündel in Form von Gold-, Silber-, Bronze-Paketen bereitgestellt. Die Pakete beinhalten aufeinander aufbauende, durch Akteure vor Ort nutzbare Lösungen zur Ansprache und Bindung von Kund*innen. Gleichzeitig erhält das gesamte Veedel die Möglichkeit, sich zu präsentieren und sich mit seinen Besucher*innen auszutauschen. 

Nachhaltigkeit sichern 

Für einen nachhaltigen und erfolgreichen Betrieb und zur Sicherstellung eines permanenten „auf der Höhe der Zeit“-Seins erfordert der Ansatz Digitale Veedel eine gute und professionell aufgestellte Organisation.  

Es galt diesen Umstand zu nutzen und gemeinsam mit allen Interessengemeinschaften und der Stadt eine neue Organisationsstruktur in Form eines stadtweiten Fördervereins zu etablieren 

Ergebnis 

Je größer die Stadt, desto breiter die Einzelinteressen. Nur die konsequente Orientierung entlang der empirisch erfassten Besucherinteressen ermöglichte das Vorankommen im Projekt. Indem die Kundensicht an die Spitze gestellt wurde, konnte bei lokalen Partnern einheitlich Zustimmung erwirkt werden. Daher können Anbieter aus den Veedeln noch im Corona-Jahr 2020 selbst aktiv werden und profitieren.  

Neben der Ausrichtung bei der Pilotierung ist die Struktur entscheidend für die Nachhaltigkeit solcher Projekte. Das Modell mit einem Förderverein als Träger, in dem sich lokale Interessensgemeinschaften bündeln, bietet sich nicht nur für Köln, sondern gleichermaßen auch für andere Großstädte an.  

Als IFH KÖLN freuen wir uns, auch anderen Städten und deren Stadtvierteln bei der erfolgreichen Zukunftsgestaltung zu helfen.

Gefördert vom:

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cart