IFH Köln Logo
0
Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Ihre Experten für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Menu
Spannende Projekte aus der IFH Welt
23. Juni 2016Dr. Eva Stüber
Knauber Innovation Store

Innovative Methoden der Marktforschung – auch das ist Teil des Innovation Store, den das IFH Köln und Knauber Freizeit gemeinsam mit 12 weiteren Netzwerkpartnern in der Pulheimer Knauber-Filiale betreiben. So fließen digitale Technologien nicht nur in die Produktpräsentation ein, sondern werden auch genutzt, um die Kundenfrequenz im Innovation Store und dem gesamten Knauber-Markt zu analysieren.

W-LAN-Tracking ergänzt Kundenbefragungen

Zum Einsatz kommen Beacons sowie aktuell insbesondere W-LAN-Sensoren, die die Signale W-LAN-fähiger Smartphones erfassen und so – selbstverständlich anonymisiert – die Position und Aufenthaltsdauer der Marktbesucher ermitteln. Dem Smartphone als ständigem Begleiter sei dank können mit dieser Methode rund 40 bis 60 Prozent aller Besucher des Pulheimer Knauber-Marktes erfasst werden. Das W-LAN-Tracking dient hierbei als Ergänzung zu Kundenbefragungen oder -interviews, die ebenfalls im Rahmen des Innovation Stores durchgeführt werden. Damit können die persönlichen Aussagen und Erlebnisse von Konsumenten mit weiteren Messungen verbunden werden, um so in Kombination ein ganzheitliches Verständnis des Konsumentenverhaltens zu erlangen.

Wie wichtig dieser „Rundumblick“ auf Kunden ist, bestätigt auch Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel, geschäftsführende Gesellschafterin der Knauber Unternehmensgruppe in ihrer Prognose für die Innovation-Store-Aktivitäten in diesem Jahr: „Ich denke, dass wir den Dialog mit den Kunden weiter vertiefen und unsere marktforschungsgestützten Analysen noch intensivieren werden. Dies ist wichtig, um den Blickwinkel unserer Kunden noch klarer herauszuarbeiten, als dies bisher möglich war.“

Cross-elling-Potenziale aufdecken

Ziel des Beacon- und W-LAN-Trackings im Innovation Store ist, die Besucherfrequenz zu messen, um so auch den Erfolg von Marketingmaßnahmen oder Events besser beurteilen zu können.

Im Fokus steht auch, Zusammenhänge zwischen einzelnen Abteilungen im Markt besser zu erkennen, um so Möglichkeiten zur Optimierung der Marktgestaltung sowie Cross-Selling-Potenziale aufzudecken. So zeigen die Ergebnisse des W-LAN-Trackings unter anderem: Jeder dritte Kunde, der im März 2016 die Abteilungen für Saisonware aufsuchte, ging anschließend auch in die Heimtextilienabteilung. Eine wichtige Erkenntnis für die Marktgestaltung. So könnte beispielsweise bei der Saisonware auf Angbebote oder Neuheiten im Heimtextiliensortiment hingewiesen werden, um das Konsumentenverhalten gezielt zu unterstützen.

Sie wollen mehr über den Innovation Store erfahren?

Unser Video gibt Ihnen einen ersten Eindruck. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.innovationsstore.de.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cart