Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Expertise für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
DIe EVENTS DES IFH KÖLN

Im Zuge der Novellierung der Apothekenbetriebsordnung 2012 sind deutsche Apotheken dazu verpflichtet worden, Qualitätsmanagementsysteme (QMS) umzusetzen. Eine Übergangsfrist endete 2014. Welche QMS genutzt werden und wie diese von deutschen Apothekenleiterinnen und -leitern beurteilt werden, hat der APOkix im Oktober untersucht.

Apotheken nutzen am häufigsten interne QMS-Handbücher

Die aktuelle Bestandsaufnahme zeigt, dass die meisten Apotheken interne QMS-Handbücher ohne Zertifikat nutzen. Im Vergleich zur APOkix-Befragung im Jahr 2014 ist hier ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen (von 34 auf 46 Prozent). DIN- und Kammerzertifikate, die für viele Kammern in den nächsten Jahren auslaufen werden, werden etwa von jeder vierten Apotheke genutzt.

Die Mehrheit der Befragten ist mit dem eigenen QMS grundsätzlich zufrieden, jeder Fünfte sogar sehr. Auch im Detail zeigen sich die Apothekenleiterinnen und -leiter mit dem Nutzen des QMS zur Verbesserung der Arzneimittelsicherheit, der Kundenberatung, interner Prozesse und der Außendarstellung mehrheitlich zufrieden.

Hoher Nutzen steht hohem Aufwand gegenüber

Auch wenn die APOkix-Teilnehmer die Vorteile eines QMS damit anerkennen und diese befürworten, so steht diesen auch der Aufwand für die Pflege des QMS gegenüber. Für viele Apotheken, die eine interne QMS-Lösung gewählt haben, aber auch für solche, die die Voraussetzungen eines externen Zertifikates erfüllen müssen, ist der Aufwand einer sorgfältigen Umsetzung des QMS nicht zu unterschätzen. Knapp 65 Prozent der Apothekenleiterinnen und -leiter geben an, dass die Umsetzung des QMS für ihre Apotheke eine große Herausforderung darstellt. Dementsprechend sehen viele das Kosten-Nutzen-Verhältnis durchaus skeptisch. Dem hohen Aufwand geschuldet finden es auch nur 38 Prozent der Befragten gut, dass alle deutschen Apotheken gesetzlich zur Umsetzung eines QMS verpflichtet wurden.

Konjunkturindizes: Einschätzung aktueller Geschäftslage und Erwartungshaltung für das nächste Jahr entwickeln sich positiv

Der Konjunkturindex zur aktuellen Geschäftslage setzt den Aufwärtstrend der letzten Monate weiter fort und steigt auf 88,6 Punkte. Auch der Blick in die Zukunft wird optimistischer. Mehr als jeder Fünfte beurteilt die aktuelle Geschäftslage positiv und immerhin zwölf Prozent der Befragten erwarten in den kommenden zwölf Monaten eine Verbesserung der Geschäftslage. Beide Indizes liegen damit zwar knapp über den Vorjahreswerten, aber weiterhin deutlich unter der neutralen 100-Punkte-Marke.

Sie wollen mehr erfahren?

Laden Sie sich die gesamten APOkix-Ergebnisse hier kostenfrei herunter.

 

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cartmagnifiermenu