Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Expertise für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
DIe EVENTS DES IFH KÖLN

Beschreibungstexte und Bilder gehören bei der Produktpräsentation in Online-Shops mittlerweile zum Standard. Das zeigen aktuelle Ergebnisse des e-KIX von ECC KÖLN und HDE, einer monatlichen Umfrage unter knapp 500 Online-Händlern. Mehr als 98 Prozent der Befragten stellen Texte mit Produktinformationen – wie Material oder Verwendungszweck – bereit. In einem Großteil der Online-Shops finden Konsumenten zu ihrer Information zudem technische Details der Waren in Tabellen- oder Listenform (62 %) sowie Kundenbewertungen (52 %).

In Sachen Präsentation sind vor allem Produktbilder weit verbreitet. Zwei Drittel der Online-Händler stellen ihre Waren mit mehreren Bildern aus verschiedenen Perspektiven dar. In knapp 57 Prozent der Online-Shops können Besucher die Bilder zudem größer zoomen.

Kaum Videopräsentation oder 360-Grad-Ansichten

Aufwendigere Arten der Produktpräsentation nutzen aktuell nur wenige Online-Händler. Produkt- oder Anwendungsvideos stellt nur knapp jeder fünfte Befragte bereit. Lediglich knapp fünf Prozent der Online-Händler nutzen 360-Grad-Ansichten und sogar nur ein Prozent setzt auf eine 3-D-Präsentation der Waren. „Gerade diese Funktionen können für Kunden aber einen großen Mehrwert liefern, wenn es darum geht, sich ein möglichst realistisches Bild von einem Produkt zu machen“, so Dr. Eva Stüber, Leiterin Research & Consulting, ECC KÖLN.

Sowohl eigene als auch Hersteller-Materialen werden genutzt

Überwiegend nutzen Online-Händler eine Mischung aus eigenen Materialen und solchen, die vom Hersteller bereitgestellt werden, um ihre Produkte zu präsentieren. Beschreibungstexte werden jedoch häufiger selbst verfasst. Nur 15 Prozent der Online-Händler verzichten auf eigene Produktbeschreibungen. Dieser Unique Content spielt eine wichtige Rolle, um den eigenen Web-Auftritt in Suchmaschinenergebnissen optimal zu präsentieren und so eine hohe Sichtbarkeit im Netz zu erreichen.

Bei Produktbildern und -videos wird ebenfalls sowohl eigenes als auch vom Hersteller bereitgestelltes Material genutzt. Jedoch greifen Online-Händler hier ein wenig häufiger auf das Angebot der Hersteller zurück.

Über den e-KIX

Der e-KIX von ECC KÖLN und HDE befragt monatlich rund 500 Online-Händler zur aktuellen Situation und prognostizierten Entwicklung des Online-Handels anhand des eigenen Online-Umsatzes (mittels Online-Kurzbefragung). Ziel ist die Gewinnung belastbarer Daten zur aktuellen und zukünftigen Entwicklung des deutschen Online-Handels.

Weitere Informationen sowie aktuelle Ergebnisse finden Sie hier.

 

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cartmagnifiermenu