Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Expertise für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
DIe EVENTS DES IFH KÖLN

Der neue Branchenfokus PBS-Artikel von IFH KÖLN und BBE Handelsberatung nimmt den Markt für Papier, Büroartikel und Schreibwaren detailliert in den Blick. Marktvolumen landet 2015 bei 12,8 Milliarden Euro. Fachhandel dominiert Vertrieb.

Obwohl sich die Anzahl der Büroarbeitsplätze in Deutschland in den vergangenen Jahren stetig steigern konnte – zuletzt auf 17,2 Millionen –, muss der PBS-Markt (Papier, Büroartikel und Schreibwaren) einen Rückschlag einstecken. Im Anschluss an den kurzfristigen Aufschwung im Jahr 2014, fährt der Markt 2015 ein Minus von rund 350 Millionen Euro ein. Damit wurden im vergangenen Jahr in Deutschland 12,8 Milliarden Euro mit PBS-Artikeln umgesetzt. Das zeigt die aktuelle Studie „Branchenfokus PBS-Artikel“  von IFH KÖLN und BBE Handelsberatung.

Kein Wachstum in Sicht

Auch in Zukunft wird es der Markt nicht schaffen, einen dauerhaften Wachstumskurs einzuschlagen. Die Studienautoren prognostizieren bis 2020 lediglich ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 0,05 Prozent. Es muss also auch weiterhin mit einer Stagnation beim Umsatz mit PBS-Artikeln gerechnet werden.

Schreibgeräte Top – Bürotechnikverbrauchsmaterial Flop

Insgesamt umfasst der PBS-Markt 17 Marktsegmente und zeigt sich sehr heterogen. Während Mal-/Zeichenbedarf, Wandkalender, Ansichts- bzw. Glückwunschkarten und sonstige Papierwaren überwiegend von Privatkunden nachgefragt werden, hält sich die private und gewerbliche Nachfrage bei Klebern und Schreibgeräten die Waage. Der Umsatz der übrigen elf Warengruppen wird vor allem von Firmenkunden realisiert. Zu den Warengruppengewinnern zählten im vergangenen Jahr vor allem Schreibgeräte, Spezialpapier, und Geschäftsbücher. Verbrauchsmaterial für Bürotechnik mit Druckausgabe und EDV-Zubehör haben auf der anderen Seite am meisten verloren.

Bürokommunikationspapier verliert nachhaltig an Umsatz

Die Umsatzstruktur des PBS-Marktes wird klar von Papier dominiert. Bürokommunikations-, Spezial- und sonstige grafische Papiere machen etwa 50 Prozent des gesamten Umsatzes aus. Die Papierlastigkeit des PBS-Marktes hat 2015 jedoch sichtbar nachgelassen. Grund ist ein Umsatzrückgang, der insbesondere bei Bürokommunikationspapier überproportional ausgefallen ist. So ist im Zeitraum 2011-2015 für Bürokommunikationspapier ein Umsatzrückgang von fast 18 Prozent festzustellen. Bis 2020 erwarten wir weitere Umsatzeinbrüche. Spezialpapiere und sonstige graphische Papiere lagen 2015 dagegen im Plus, konnten aber den Umsatzeinbruch nicht kompensieren. Die Einsparungen bei Standardbüropapier können auch künftig wohl nur partiell durch Spezialpapiere ausgeglichen werden. Langfristig ist bei  Bürokommunikations-, Spezial- und sonstige grafischen Papieren daher von einem konstanten Umsatz auf aktueller Höhe auszugehen. Verkürzt bedeutet das: Standard wird eingespart, spezielle Papiere neutralisieren den Rückgang.

Fachhandel prägt Distribution

Das recht breite Produktportfolio des PBS-Marktes spiegelt sich in der ebenfalls sehr heterogenen Vertriebsstruktur des Marktes wider. Insgesamt ist der Markt mit einem Anteil von fast 40 Prozent stark vom Fachhandel geprägt. Auch wenn dieser im vergangenen Jahr 2015 mit einem Minus von 3,1 Prozent überproportional verloren hat, kann der Spezialist seine starke Position nach wie vor halten. Punkten kann der Fachhandel im PBS-Markt vor allem mit Sortimentskompetenz und Sortimentsqualität. Innerhalb des Fach- und Papiergroßhandels gewinnt das Thema Online zunehmend an Bedeutung. E-Commerce-Anteile am Gesamtabsatz steigen. Gleichzeitig ergibt sich hieraus aber auch weniger Raum für Internet-Pure-Player. Diese legten zwar erneut zweistellig zu, bleiben aber in absoluter Betrachtung mit einem Anteil von lediglich 1,7 Prozent am Branchenvolumen noch ohne nennenswerte Relevanz. Vor allem die zügige Integration von Onlinebestelloptionen bei den etablierten Playern begrenzt das Potenzial der Online-Pure-Player im PBS-Markt.

 

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cartmagnifiermenu