Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Expertise für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
DIe EVENTS DES IFH KÖLN
18. Januar 2023

Von der Produktauswahl zur Anwendung – gemeinsam mit 4sellers haben wir drei Beschaffungswege im B2B unter die Lupe genommen und zeigen, wie die Digitalisierung entlang des Bestellprozesses die Effizienz und Qualität auf Unternehmens- und Kundenseite steigern kann. Dass dies wünschenswert ist, zeigt die Tatsache, dass die Erwartungen an das berufliche Einkaufserlebnis zunehmend durch Erfahrungen bei privaten Einkäufen geprägt werden und entsprechend hoch sind. Beschaffer:innen wünschen sich im B2B u. .a. schnellere Abläufe sowie bessere Beratung. Das haben die Ergebnisse unserer Studie „Das B2B-Geschäft unter B2C-Druck“ gezeigt. Der Einsatz digitaler Anwendungen kann einzelne Bestellprozesse verbessern, verbindet idealerweise alles über ein System und schafft so sinnvolle Synergien – beispielsweise zwischen Portal und Außendienst.


1. Portalbestellung

Bei der Bestellung über ein Portal, können Kund:innen selbstständig Informationen einsehen und Bestellungen abgeben. Die Vorteile: 

  • Verringerung des Verwaltungsaufwandes für Mitarbeitende und mehr Kapazitäten für Beratung oder Neukundenakquise
  • Fehlerreduktion durch Aktualisierung und Synchronisierung der Daten und Echtzeit-Management von Bestellungen
  • Förderung von Cross- und Upselling durch individualisierte Angebote

2. PDF-Bestellung

Die Möglichkeit, Bestellungen aus PDF‘s automatisch zu erkennen und Auftragsbestätigungen zu generieren, entlastet die Auftragsabwicklung von Routinearbeiten erheblich. Die Automatisierung sorgt für eine große Zeitersparnis auf Seite der Mitarbeitenden.

  • Manuelle Bearbeitungen, beispielsweise die Überführung von PDF-Bestellungen in Auftragsbestätigungen oder die Belegerfassung, fallen weg und binden deutlich weniger personelle Ressourcen.
  • Die automatisierten Prozesse reduzieren Fehler bei der Datenverarbeitung.

3. Außendienst

Mitarbeiter:innen im Außendienst sind abhängig von validen Informationen über ihre Kund:innen, aber auch über den Artikelkatalog, Verfügbarkeiten und Individualpreise, um eine bestmögliche Beratung bieten zu können. Umso wichtiger ist es, dass der Außendienst an ein digitales System angebunden ist.

  • Reduktion der internen Kommunikation zur Vorbereitung und Durchführung von Kundenterminen
  • Zugriff auch Echtzeitdaten und dadurch u. a. gezielte Erkennung von Kundenbedarfen
  • Zeitersparnis durch Erstellung von Angeboten vor Ort

Fazit: Die sinnvolle Einbindung digitaler Anwendungen sorgt auf allen Beschaffungswegen für Zeitersparnis, Fehlerreduktion und bessere Beratungsmöglichkeiten. Mitarbeitende können ihre frei gewordenen Kapazitäten gezielt für individualisierte Angebote oder die Neukundengewinnung einsetzen.

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cartmagnifiermenu