Über Uns

Login

0,00 € *
IFH-Förderer

IFH-Förderer

Handelsforschung und Praxis mit langer Tradition

Das IFH Köln ist in seiner Tradition der wissenschaftlichen Handelsforschung und ihrer praxisrelevanten Anwendung verpflichtet. Die IFH-Förderer sind hierfür das zentrale Bindeglied. Auf der einen Seite mit der universitären Forschung im Seminar für Handel und Kundenmanagement (Direktor Prof. Dr. Werner Reinartz) an der Universität zu Köln und auf der anderen Seite mit praxisbezogenen Daten, Studien und Veranstaltungen von IFH Köln und ECC Köln. 

Die Mitglieder und das renommierte Präsidium der IFH-Förderer haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese Mehrwertverbindung zwischen Handelsforschung und -praxis zu fördern. Im Austausch profitieren die Mitglieder von wertvollen Branchen-Insights, einem Topnetzwerk und exklusiven Angeboten.


Werden auch Sie zum IFH-Förderer und unterstützen Sie die Handelsforschung!

Viele Weitere Informationen sowie den Zugang zu unserem Mitgliederbereich finden Sie hier.

Ansprechpartnerin IFH-Förderer

Unser Anliegen ist es Wissenschaft und Praxis miteinander zu verbinden. Werden auch Sie Förderer der Handelsforschung und profitieren Sie von vielfältigen Impulsen für die Handelspraxis.

Prof. Dr. Werner Reinartz, Direktor IFH-Förderer


Aktuelle Blogbeiträge zu den IFH-Förderern

Wir haben mit Olaf Schlüter, Bereichsleiter E-Commerce, Product Management & User Experience Design bei OTTO, über den Einsatz und die Herausforderungen von künstlicher Intelligenz gesprochen.

BabyOne ist der Marktführer für Babyausstattung in Deutschland und feiert in diesem Jahr das 30. Firmenjubiläum. Wir haben BabyOne-Gesellschafter und -Geschäftsführer Wilhelm Weischer in der Franchisezentrale in Münster zu einem Gespräch getroffen. Herr Weischer ist seit letztem Jahr Mitglied im Präsidium der IFH-Förderer.

Heutzutage sollte der Kunde mehr denn je im Zentrum aller Unternehmensaktivitäten stehen, denn die Ansprüche der Kunden sind aufgrund der neuen Möglichkeiten, welche die Digitalisierung bietet, immens gestiegen. Wie können Händler diesen gestiegenen Ansprüchen begegnen und Kunden dauerhaft binden?