IFH Köln Logo
0
Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Ihre Experten für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
Beschreibung

Was Sie erwartet:



  • Marktvolumen für Geschenkartikel in Deutschland 2006 bis 2011
  • Differenzierte Analysen für 7 Warengruppen 2006 bis 2011
  • Schenkpotenzial für gesellschaftliche, private und öffentliche Anlässe:
„Wie viele Geschenkartikel werden verschenkt?“
  • Vertriebswegeprofile, Vertriebsstrukturen 2006 bis 2011
  • Heterogene Distributionssituation: Marktanteile, Umsatzvolumina und Trends für 12 Vertriebsformate
  • Strategischer Ausblick in vier Richtungen: 
Endverbraucher, Handelskonzepte, Potenziale durch private Feiern, Werbegeschenke
  •  Prognose bis 2016: Markt- und Vertriebswegeentwicklung

Zur Studie
Zum Geburtstag, zu Weihnachten, zum Muttertag, zur Hochzeit oder einfach nur so – die Deutschen finden einen Grund zum Schenken und machen Freunden und Verwandten gerne eine Freude. Die Frage nach den beliebtesten Geschenken wird regelmäßig in diversen Studien erläutert. Neben Blumen und Büchern zählen Parfum und Kosmetikartikel, DVDs und Videospiele, aber auch Gutscheine oder einfach Bargeld zu den beliebtesten Geschenken.

Doch was sind eigentlich „Geschenkartikel“? Welche Produkte werden unter diesem Titel zusammengefasst? Welches Marktpotenzial bieten diese Artikel und wo werden sie gekauft? Werden „Geschenkartikel“ tatsächlich nur verschenkt oder auch zum Eigenbedarf angeschafft?

In dem Branchenreport „Geschenkartikel“ wird das Thema erstmals systematisch aufgearbeitet: Der Begriff wird für sieben Warengruppen exakt definiert, in der Folge quantifiziert und mit vielen Zusatzinformationen lebhaft erläutert.

In die übliche statistische Betrachtung fließen grundsätzlich alle Käufe ein, die im gesamtdeutschen Raum getätigt werden. Dabei ist es evident, dass nicht jeder der gekauften Geschenkartikel weiter gegeben wird. Ein Teil der jeweiligen Märkte wird schlicht für den Eigenbedarf angeschafft und verbleibt im Haushalt des Käufers.

Es drängt sich folglich die Frage auf, wie viele Geschenkartikel überhaupt verschenkt werden? Welches Potenzial verbirgt sich in den Geschenken der Verbraucher – für den Handel und auch für die Industrie der Branchen? – Der Branchenreport „Geschenkartikel in Deutschland“ weist für jede der sieben Warengruppen ein anlassbezogenes Schenkpotenzial aus.

Im Klartext: Geschenkartikel im Wert von bis zu 6,2 Mrd. Euro wurden im Jahr 2011 zum Verschenken gekauft. Das entspricht rund 60 Prozent des Gesamtmarktvolumens, das 2011 etwa 10,35 Mrd. Euro betrug. Oder anders ausgedrückt: Jeder Deutsche gab im Durchschnitt vergangenen Jahr 127 Euro für Krawatten, Parfum & Co. aus.

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cart