Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Expertise für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
DIe EVENTS DES IFH KÖLN
8. Juni 2022

Es sind die wertvollsten Ressourcen von Unternehmen: Daten. Sowohl Kundendaten, durch die eine gezielte Ansprache der eigenen Kundschaft ermöglicht wird, als auch Produktdaten, die für die Kund:innen eine ausreichende Informationsgrundlage schaffen, sind essenziell für den Erfolg eines Unternehmens. Insbesondere im Geschäftskundensegment führen gut gepflegte Kunden- und Produktdaten zum Erfolg, wie der aktuelle B2Bkix, eine Initiative des ECC KÖLN in Zusammenarbeit mit der Intellishop AG, zeigt.

Personalisierung statt Standardisierung

Neun von zehn B2B-Unternehmen sammeln die Daten ihrer Kund:innen und setzen in ihren Onlineshops eine persönliche Kundenansprache ein. Neben Unternehmensdaten werden dabei vor allem Personendaten gespeichert, wodurch nicht nur die persönliche Ansprache möglich wird, sondern auch individuelle Preise, Rabatte, Angebote oder Informationen ausgespielt werden können. Das gesamte Shopdesign an die jeweiligen Kund:innen anpassen – dies machen allerdings nur rund ein Fünftel der B2B-Unternehmen.

Auch die Produktdaten haben einen hohen Stellenwert in B2B-Unternehmen: Fast alle Onlineshops ziehen sich diese automatisch aus anderen Systemen – die Synchronisation erfolgt dabei oftmals in Echtzeit. Insbesondere Preise, aber auch Lagerbestände oder Produktbilder werden automatisiert in den Onlineshop eingespeist und sorgen somit für eine breite Informationsbasis.

Aufbereitete Daten als Erfolgsfaktor?

Hinsichtlich der Einschätzung der Datenqualität zeigen sich jedoch Unterschiede: Während acht von zehn B2B-Unternehmen den Zustand ihrer Produktdaten als hoch bewerten, empfinden in puncto Kundendaten nur rund zwei Drittel die Qualität als gut. Insgesamt sieht sich sogar rund ein Drittel bei der Pflege und Aktualisierung der Daten vor große Probleme gestellt.

Dabei sind sowohl Kunden- als auch Produktdaten entscheidend für den Erfolg: Knapp drei Viertel der Befragten sehen eine positive Wirkung auf die wirtschaftliche Lage, wenn Produktdaten entsprechend aufbereitet sind; bei den Kundendaten gehen rund zwei Drittel von einem solchen Effekt aus. Aber nicht nur auf die B2B-Unternehmen, auch auf die Kund:innen haben aufbereitete Produkt- und Kundendaten eine positive Wirkung. Einerseits, weil Kund:innen mittlerweile eine personalisierte Kundenansprache im Onlineshop voraussetzen, (sechs von zehn Befragten) und andererseits, weil ein ganzheitliches CRM zudem ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das eigene Kundenmanagement ist. Daher ist auch ein einheitliches System zur Erfassung von Produktdaten Insbesondere im Geschäftskundensegment unerlässlich.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von 23 ° zu laden.

Inhalt laden

Mehr erfahren?

Die gesamte Studie können Sie hier herunterladen.

Außerdem werden die Ergebnisse im Rahmen der ECC WEB TALKS am 14. Juni vorgestellt. Jetzt kostenfrei anmelden.

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cartmagnifiermenu