Über Uns

User login

0,00 € *
Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Corona Consumer Check: Weniger Urlaub im Sommer 2020

Datum: 30.06.2020

Aktuelle Daten des Corona Consumer Check zeigen: Die Urlaubsstimmung im Sommer 2020 fällt verhalten aus. Die beliebtesten Ziele liegen in diesem Jahr im eigenen Land. Nur wenige Konsument*innen planen als Ersatz für wegfallenden Sommerurlaub größere Anschaffungen. 

 

Köln, 30. Juni 2020 – In dieser Woche haben in den ersten deutschen Bundesländern die Sommerferien begonnen und obwohl sich der Alltag in der Coronakrise mehr und mehr zu normalisieren scheint, wird der Sommerurlaub in diesem Jahr für viele Bürgerinnen und Bürger anders – innerhalb Deutschlands – oder gar nicht stattfinden. Jene Deutsche, die Sommerurlaub geplant haben, rechnen allerdings mit nahezu gleichen Ausgaben wie im Vorjahr. Wo kein Urlaub geplant ist, werden alternativ teilweise andere Anschaffungen in Betracht gezogen. Zu diesem Ergebnis kommen die Daten des aktuellen Corona Consumer Check des IFH Köln in Zusammenarbeit mit Sitecore und ecx.io, Teil der Agenturfamilie IBM iX.

 

 

Urlaubsplanungen verhalten

Die Mehrheit (66 %) der Konsumentinnen und Konsumenten gibt an, in diesem Sommer nicht in den Urlaub zu fahren. 19 Prozent der Befragten sind sich in puncto Urlaubsplanung noch unsicher und lediglich 15 Prozent fahren im Sommer 2020 sicher in den Urlaub. Das beliebteste Urlaubsziel ist dabei bei 57 Prozent der Befragten Deutschland selber, insbesondere die deutsche Küste

 

 

Urlaubsausgaben nahezu gleichbleibend

Konsument*innen, die in diesem Sommer in den Urlaub fahren, planen mehrheitlich (74 %) ungefähr gleichviel für den Sommerurlaub in diesem Jahr wie im vergangenen Jahr auszugeben. 19 Prozent der Befragten rechnen mit weniger Ausgaben und sieben Prozent geben an, sogar größere Ausgaben zu planen.

 

Anschaffungen anstelle von Sommerurlaub

Wird das eingesparte Geld vom Sommerurlaub anderweitig ausgeben? 41 Prozent der befragten Konsument*innen planen wahrscheinlich (18 %) oder zum Teil (23 %) eine größere Anschaffung durch das gesparte Urlaubsgeld. Dabei sind Ausgaben im Bereich Wohnen und Einrichten (40 %) sowie Consumer Electronics (28 %) besonders beliebt.  59 Prozent der Befragten planen allerdings nicht, das gesparte Geld anderweitig auszugeben.

 

Wörter der Meldung: 314
Zeichen der Meldung: 2.206

Daten und Grafiken aus dieser Pressemitteilung dürfen nur im Rahmen journalistischer oder redaktioneller Zwecke genutzt werden. Die werbliche und kommerzielle Nutzung sowie Aufbereitung für eine vertragsbasierte Weitervermarktung sind untersagt. Dies gilt insbesondere für Statistikportale.

 

 

Über die Daten

Anlässlich der aktuellen Coronakrise analysiert das IFH Köln im Rahmen des neuen „Corona Consumer Check“ bevölkerungsrepräsentativ das Stimmungsbild zum Konsumverhalten in der deutschen Gesellschaft. Die erste Erhebung fand in KW 12 statt, eine zweite in KW 16. Die dritte Erhebung in KW 19 sowie die vorliegenden, aktuellen Daten wurden in KW 24 in Zusammenarbeit mit Sitecore und ecx.io, Teil der Agenturfamilie IBM iX, erhoben. Hierfür wurden 500 Deutsche in einer repräsentativen Onlinebefragung zu ihrem Einkaufsverhalten befragt.

Mehr Informationen zum „Corona Consumer Check“ sowie die kompletten vier Studien gibt es zum Download unter: https://corona.ifhkoeln.de/

Auch im Rahmen der Onlinevorträge der ECC WEBINAR DAYS wird der Corona Consumer Check aufgegriffen.

 

Am 07.07. um 14 Uhr wird Anne Lisa Weinand, ECC Köln, gemeinsam mit den Studienpartnern Markus Dietrich, ecx.io und Dietmar Hagen Horn, sitecore, über das Thema „Corona Consumer Check – Aktuelle Zahlen und Fakten in Zeiten von Maskenpflicht, Urlaubsverzicht und Mehrwertsteuersenkung“ sprechen. Kostenlose Anmeldung hier.

Am 14.07. um 11 Uhr geht es im Webinar „Werben in Corona-Zeiten – jetzt erst recht!“ von IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz und Dr. Jörg Biefeld, MEDIA Central um Werbemaßnahmen in Zeiten der Coronakrise. Kostenlose Anmeldung hier.

Am 15.07. um 11 Uhr diskutieren im exklusiven ECC-Club-Talk „Mehrwertsteuersenkung als Konsequenz zur Coronakrise – top oder flop?“ IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz und ECC-Leiterin Anne Lisa Weinand mit den Teilnehmern gemeinsam über die Mehrwertsteuersenkung und ihre Folgen. Kostenlose Anmeldung für ECC-Club-Mitglieder hier.

 

Die letzten drei Webinare können Sie eine Woche lang auf der Website der ECC WEBINAR DAYS bequem noch einmal anschauen. Als ECC-Club-Mitglied haben Sie im Mitgliederbereich exklusiv Zugriff auf alle bereits durchgeführten Webinare.

Über Sitecore

Sitecore stellt eine Plattform für digitale Kundenerlebnisse bereit, mit deren Hilfe die intelligentesten Marken der Welt lebenslange Beziehungen zu ihren Kunden aufbauen können. Als ein vielfach ausgezeichneter Marktführer ist Sitecore das einzige Unternehmen, das Content, E-Commerce und Daten auf einer vernetzten Plattform zusammenführt, um mehr als 500.000 digitale Kundenerlebnisse pro Tag bereitzustellen. Führende Unternehmen wie American Express, ASOS, Carnival Cruise Lines, Kimberly-Clark, L’Oréal und Volvo Cars vertrauen auf Sitecore bei der Bereitstellung von ansprechenderen personalisierten Erlebnissen für ihre Kunden. Weitere Informationen finden Sie auf Sitecore.com.

Über ecx.io

ecx.io ist eine der erfolgreichsten Digital-Agenturen Europas — und als Teil der IBM iX Agenturfamilie auch eine der größten weltweit. An den ecx.io Standorten in Düsseldorf, Bracknell, Varaždin, Wels, Graz, Wien, Zagreb und Bangalore lösen über 440 Unternehmer, Kreative, Strategen, Denker und Geeks Herausforderungen rund um Digital Marketing und Commerce. Wir denken größer als Agenturen und kreativer als Beratungsunternehmen – mit der Power integrativer Lösungen.

Sie haben Fragen zur Pressemitteilung?

Wenden Sie sich gerne an uns unter:

T +49 (0) 221 943607-23
presse(at)ifhkoeln.de