Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Die Studie „Vitale Innenstädte 2018“ hat gezeigt: Die meisten deutschen Innenstädte verpassen eine wirklich gute Bewertung. Boris Hedde weiß: „Eine Note drei plus reicht nicht aus, um Handelsstandorte in die Zukunft zu führen.“ Welche Stellschrauben es sich zu drehen lohnt und von welchen Städten man etwas lernen kann, zeigen wir in einer Videoreihe.

Nach den drei Impulsvorträgen am Vormittag, waren die gut 50 VITAIL-Teilnehmer am Nachmittag gefragt, aktiv an Zukunftsstrategien zu arbeiten. In drei Workshops wurden die Themen digitale Stadt(ver)führung, Steigerung der Aufenthaltsqualität und lokale Identität durch Loyalty-Programme diskutiert.

Wer zurzeit durch die Kölner Innenstadt geht, begegnet nicht nur vermehrt kostümierten Personen, auch der Kostümhändler Deiters ist präsent wie nie zuvor. Den Marktführer für Karnevalskostüme und -accessoires trifft man nämlich jetzt auch in der stark frequentierten Schildergasse beim Filialisten C&A an. Auch in sechs weiteren Städten wie z. B. in München, Düsseldorf oder...

Wie können die verschiedenen Interessensgruppen und Städte noch enger zusammenarbeiten? Welche Zukunftsstrategien brauchen wir, um Standorte attraktiv zu gestalten und die Aufenthaltsqualität für Besucher zu steigern? Diese und weitere Fragen standen bei „VITAIL ´19 – Zwischen Erlebnis und Convenience vor Ort“ am 07. Februar in Langenfeld im Fokus.

Musik hat in Deutschland einen hohen Stellenwert. Das belegen auch die neuen IFH-Zahlen zum Markt für Musikinstrumente. Ersten Hochrechnungen zur Folge erreicht der Gesamtmarkt in Deutschland 2018 ein Volumen von 1,1 Milliarden Euro. Getrieben wurde das erneute Wachstum nicht etwa durch den Zuwachs an neuen Musikern, sondern u. a. von der Spielintensität und -häufigkeit.

Seit einiger Zeit drängen zunehmend neuere Onlinemarktplätze, vor allem aus dem asiatischen Raum, auf den deutschen Markt. Die Marktplätze Wish und AliExpress sind hierzulande zwar noch weitestgehend unbekannt, locken deutsche Konsumenten aber zunehmend durch plakative Sonderangebote und mit großer Produktvielfalt. Mehr zum Thema gibt es in der aktuellen Ausgabe des Consumer...

Vor einer Woche haben wir unsere Studie „Vitale Innenstädte 2018“ veröffentlicht. Wir freuen uns, dass die Ergebnisse der Studie auf so ein breites Interesse in der Öffentlichkeit gestoßen sind. Sie interessieren sich neben den bundesweiten Ergebnissen auch für das Abschneiden der einzelnen Städte? Schauen Sie doch mal in unsere Sammlung der regionalen Berichterstattung.

Für die Untersuchung „Vitale Innenstädte 2018“ wurden deutschlandweit in 116 Städten unterschiedlicher Ortsgröße knapp 59500 Passanten vor Ort befragt, wie sie die jeweils besuchte Innenstadt bewerten und was ihnen dabei wichtig ist. Es zeigt sich: Shopping bleibt mit weitem Abstand und in allen Altersgruppen das Besuchsmotiv Nr. eins. Neben dem Einkaufen können aber auch...

Meistgelesen

Die Fashion-Branche wird seit einigen Jahren von zwei disruptiven Veränderungen geprägt: Vertikalisierung und Digitalisierung. Das Schubladendenken von stationär versus online sowie die klassische Hersteller-/Händlerabgrenzung gelten schon lange nicht mehr. Wie sehen Kunden diese Entwicklungen? Welche Unterschiede gibt es für sie zwischen den Vertriebsformen? Wer wird sich aus...

B2B-Händler, die auch zukünftig noch erfolgreich sein wollen, müssen Mut zur Kannibalisierung zeigen, benötigen Datenkompetenz und müssen den Kunden in den Fokus rücken. Das zeigt ein neues Thesenpapier von ECC Köln und neuland.