Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Apothekenjahr 2016: Ein Konjunkturindex auf Talfahrt

Autorin: Rachel van der Velden | Datum:

Was zunächst stabil begann endete mit einem Donnerschlag – das Apothekenjahr 2016. Die Apothekenkonjunktur hat ein durchwachsenes Jahr hinter sich, wie der Blick auf den Zeitverlauf der monatlichen APOkix-Erhebung des IFH Köln deutlich macht.

Der Gesamtmarkt für Schmuck & Uhren konnte 2015 mit einem Umsatzplus von knapp drei Prozent abschließen, wie der „Branchenfokus Schmuck & Uhren“ des IFH Köln und der BBE Handelsberatung zeigt. Auch der aktuelle IFH-Betriebsvergleich bestätigt die positive Entwicklung im vergangenen Jahr. Aber: Für 2016 rechnen die Branchenexperten mit einem Minus von knapp zwei Prozent.

Testen, Evaluieren, Teilen – drei Schlagworte, die das Projekt Innovation Store beschreiben. Drei Jahre hat das IFH Köln gemeinsam mit Knauber Freizeit und weiteren namhaften Partnern aus der DIY-Industrie am Geschäft der Zukunft getüftelt. Mit diesem Jahr endet das Projekt Innovation Store planmäßig. Welche Impulse und Erkenntnisse bleiben darüber hinaus?

Beim Gang in die Apotheke erwartet jeder Kunde Diskretion und einen vertraulichen Umgang mit seinen Daten. Die aktuelle APOkix-Umfrage zeigt: Apotheker fühlen sich in puncto Diskretion und Datenschutz aktuell sehr gut augestellt. Aber: Sie erwarten auch, dass sich das Thema Datenschutz, besonders im Zuge der Digitalisierung, in den kommenden Jahren weiter verschärfen wird.

Accessoires werden zunehmend als modisches Stilelement genutzt. Das gilt inzwischen auch für Männer, was das Marktwachstum forciert. Es verwundert also nicht, dass sich der Markt für Lederwaren & Accessoires im vergangenen Jahr erneut positiv entwickelt hat – erstmals wurde die Schwelle von vier Milliarden Euro Umsatz geknackt.

Die steigende Bedeutung des Smartphones ist unumstritten. Doch welche Rolle spielt der mobile Begleiter im Alltag der modernen Fashion-Shopperinnen? Welche Trends sind momentan „on fleek“ und potenzielle Revolutionäre der Fashion-Branche? Diesen und weiteren Fragen ist das ECC Köln in Zusammenarbeit mit HSE24 mit der Studie „Mobile Fashion Shopping – Was Frauen anzieht“ auf den...

Das Gesamtvolumen des Gartenmarktes in der Europäischen Union – von Orchidee über Gartentisch und Sonnenschirm bis hin zu Teichpumpe und Rasenmäher – befindet sich aktuell bei 88,1 Milliarden Euro (zu Endverbraucherpreisen) und wuchs damit im vergangenem Jahr um ein Prozent. Oder anders ausgedrückt: Jeder EU-Bürger gab 2015 durchschnittlich 175 Euro entweder direkt für Garten,...

Das Onlinewachstum ist ungebrochen. Weiterhin sind steigende Wachstumsraten zu verzeichnen und auch das absolute Wachstum legt weiter zu. Der folgende Beitrag nimmt den Onlineumsatz detailliert in den Blick und klärt was den Markt besonders antreibt.

Meistgelesen

Die Fashion-Branche wird seit einigen Jahren von zwei disruptiven Veränderungen geprägt: Vertikalisierung und Digitalisierung. Das Schubladendenken von stationär versus online sowie die klassische Hersteller-/Händlerabgrenzung gelten schon lange nicht mehr. Wie sehen Kunden diese Entwicklungen? Welche Unterschiede gibt es für sie zwischen den Vertriebsformen? Wer wird sich aus...

B2B-Händler, die auch zukünftig noch erfolgreich sein wollen, müssen Mut zur Kannibalisierung zeigen, benötigen Datenkompetenz und müssen den Kunden in den Fokus rücken. Das zeigt ein neues Thesenpapier von ECC Köln und neuland.