Über Uns

User login

0,00 € *
Blog

Blog

Exklusive Corona Consumer und Market Insights für die Club-Community

Anne Lisa Weinand Nazli Barvar Juliane Steiert | Datum: 07.05.2020

© Shutterstock Everything possible

Der Corona Consumer Check des IFH Köln hat in den letzten Wochen regelmäßig Einblick in das Konsumentenveralten während der Coronakrise gegeben. Für ECC-Club Mitglieder gibt es jetzt eine exklusive Studie mit zuvor noch nie veröffentlichten Corona Consumer und Market Insights. Im Interview haben uns unsere Kolleginnen Anne Lisa Weinand und Nazli Barvar verraten, was diese Studie so besonders macht und welche Vorteile eine ECC-Club Mitgliedschaft mit sich bringt.

Corona hat seit knapp zwei Monaten unser ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Das macht sich auch im Konsumentenverhalten bemerkbar - Hamsterkäufen von Mehl bis hin zu Hefe sind unser Alltag geworden. Wie wird sich das weiterhin entwickeln?

Anne: Mit der Chronologie der Coronakrise konnten wir auch eine stetige Veränderung des Konsumentenverhaltens beobachten. Wir haben versucht diese Chronologie in fünf Phasen einzuteilen. Während von Januar bis Februar die Lage von Konsument*innen völlig unterschätzt wurde, konnten wir Anfang März einen Switch beobachten: Es herrschte überwiegend ein Gefühl der Überforderung seitens der Konsument*innen, das letztendlich zu Hamsterkäufen von Toilettenpapier, Mehl und Co. geführt hat. Als der Shutdown und strenge Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen unseren Alltag bestimmt haben, konnten wir bei Konsument*innen eine Art Schockstarre beobachten. Das komplette Shoppingbedürfnis war „on hold“ und die Gedanken kreisten vor allem um die Sicherung der alltäglichen Güter. Im April konnten wir dann eine langsame Entspannung der Lage bis hin zu leichtem Unmut feststellen. Konsument*innen wollten wieder shoppen und sich etwas gönnen, was zu einem ersten Shift Richtung Online geführt hat. Wir befinden uns jetzt in der Phase der ersten Lockerungen – ein Spannungsfeld, in dem sich die Konsument*innen zwischen Unsicherheit und Gelassenheit befinden. 

Inwieweit haben die ersten Lockerungsmaßnahmen des Einzelhandels das Verhalten der Konsument*innen beeinflusst? Geht man jetzt wieder in der Stadt shoppen?

Anne: Der Restart des stationären Einzelhandels am 20.04 führte tatsächlich zu einer Wiederbelebung der Innenstädte. Allerdings liegen die Besucherfrequenzen deutlich unterhalb der üblichen Werte. Die noch bestehende Unsicherheit der Konsument*innen gepaart mit den aktuellen Sicherheitsregeln, wie bspw. das Tragen von Masken, trüben das Shoppingerlebnis noch zu stark. Wir gehen aktuell von folgendem aus: Je länger die aktuell unbefriedigende Situation am stationären POS mit all seinen Beschränkungen andauert, desto nachhaltiger werden die Verschiebungen von Umsätzen hin zum Onlinehandel sein.

Was können Händler jetzt gerade in der aktuell schwierigen Phase machen?

Anne: In der Coronakrise wurde auf sehr harte Weise deutlich, was zuvor häufig nur vermutet wurde: Onlinekanäle sind heutzutage entscheidend für Händler. Während der Pandemie konnte Kundenkontakt nur auf dem digitalen Weg aufgenommen werden. Wer nicht reagiert und keine Top-Onlineperformance schafft, wird in Zukunft mit großen Problemen konfrontiert werden.

Darüber hinaus geht es nun darum kreativ, schnell und flexibel zu werden – neue Wege zur Kundschaft sind jetzt gefragter denn je. Ein erster Schritt in die richtige Richtung war unser Retail Hack. Hierbei haben 140 Händler, Hersteller und Dienstleister aus dem Handelsumfeld gemeinsam und interdisziplinär nachhaltige Businesskonzepte für die Zeit „nach Corona“ erarbeitet. Aber auch unser ECC-Club bietet Händlern, Herstellern und Dienstleistern gerade in der aktuellen schwierigen Lage eine umfangreiche Informations- und Austauschplattform.

Nazli, welchen Mehrwert kann der ECC Club Händlern, Herstellern und Dienstleistern gerade jetzt bieten?

Nazli: Die turbulenten Entwicklungen der COVID19-Pandemie verlangen uns allen sehr viel Flexibilität, Innovationskraft und Weitsicht ab. Allerdings ist es gerade in dieser Situation, in der es fast täglich zu ungeahnten Neuerungen kommt, schwierig für viele Händler, Hersteller aber auch Dienstleister weitsichtig zu handeln. Die Kunst besteht momentan darin, möglichst agil auf die derzeitigen Umstände zu reagieren und sich zugleich bereits auch für die Zeit nach der Krise zukunftsorientiert aufzustellen. Im Rahmen der ECC-Club Community ermöglichen wir es unserem gesamten Netzwerk  –  bestehend aus über 350 Unternehmen aus Handel und Industrie – sich über unsere Austausch- und Informationsplattform einen umfassenden Eindruck über Market sowie Consumer Insights mit aktuellsten Daten zu Trendentwicklungen sowie dem derzeitigen Status Quo zu verschaffen.

In unserer speziellen Club-Ausgabe des Corona Consumer und Market Checks haben wir exklusiv und nur für die Club-Community noch nie veröffentlichte Insights zusammengestellt, um die gesamte Corona-Thematik aus einer 360Grad-Perspektive zu beleuchten. Die Management Summary kann hier kostenfrei heruntergeladen werden. Der Wissenstransfer, den wir unter anderem durch (Online-)Events und Studieninput liefern, unterstützt Händler, Hersteller und Dienstleister dabei, ein möglichst umfassendes Bild zu verschiedensten Themenfeldern zu erhalten. Durch das Zusammenbringen von Entscheidern aus unterschiedlichsten Branchen werden dabei Synergien geschaffen, die den Blick über den Tellerrand ermöglichen. Dieser wiederum kann dann den Grundstein für Fortschritt und Weiterentwicklung legen.

 

Wie kann man Clubmitglied werden und welche Voraussetzungen gibt es?

Nazli: Um Teil unserer Club-Community zu werden, reicht es eine kurze E-Mail an mich zu senden (n.barvar(at)ifhkoeln.de), sodass ich alles Weitere in die Wege leiten kann. Wir freuen uns über jedes engagierte Mitglied, das Lust auf den Austausch auf Augenhöhe mitbringt und sich nicht scheut, auch mal out-of-the-box zu agieren.

Außerdem haben wir ein spannendes Angebot, um in dieser schwierigen Phase auch mittelständische Händler zu supporten:  Mit dem ECC-Club hilft Händlern Angebot bieten wir Ihnen an, in diesem Jahr komplett kostenfrei von der Premium-Mitgliedschaft zu profitieren. Mehr Infos dazu gibt es unter: http://www.ecc-club.de/corona-support

Als ECC-Club Mitglied können Sie sich die exklusive komplette Studie "Corona Consumer und Market Check" (07.05.2020) kostenfrei im Mitgliederbereich herunterladen.

Für alle Nicht-Mitglieder kann hier die Management Summary heruntergeladen werden.