Über Uns

User login

0,00 € *
Blog

Blog

Dr. Eva Stüber

  • E e.stueber(at)ifhkoeln.de
  • Dr. Eva Stüber ist Mitglied der Geschäftsleitung des IFH Köln. Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Fragestellungen des Cross-Channel-Managements sowie der Digitalisierung im Handel und Innovationen.

Schnelligkeit ist in diesen Corona-Zeiten Trumpf. Die Situation im Handel verlangt von allen flexibles Handeln und vielfältige Anpassungen. So haben auch wir kurzfristig agiert und agil einen Business Hackathon auf die Beine gestellt. Was wir nach der Kreativphase schon jetzt sagen können: Es war ein superwichtiger Startschuss, bei welchem Tatendrang, Neugier, Diskussionsfreude...

Eine nerdige Veranstaltungsform ist zurzeit in aller Munde – der Hackathon. Motivierte Menschen zu-sammenbringen, gemeinsam an Ideen tüfteln und damit Herausforderungen lösen ist gerade in dieser herausfordernden Corona-Zeit ein gutes Mittel, um Entlastungen in verschiedenen Bereichen herbeizu-führen. Auch für den Handel sind hierbei schon tolle Konzepte entstanden, um in der...

2011 veröffentlichte das japanische Organisationstalent Marie Kondo ihr erstes Buch „Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“. Ihre Bücher wurden weltweit inzwischen mehr als sieben Millionen Mal verkauft. Seit Anfang 2019 bringt uns Marie Kondo das richtige Aufräumen auch in ihrer Netflix-Serie „Aufräumen mit Marie Kondo“ bei – und das nicht minder...

Das Baugewerbe boomt. Entsprechend gestaltet sich die Auftragslage bei den Handwerkern – sie können sich vor Aufträgen kaum retten. Gleichzeitig wird von Konsumentenseite der Wunsch nach „Do it for me“ lauter und damit mehr Handwerkerunterstützung eingefordert. Wie soll dies beim herrschenden Baumboom umgesetzt werden? Welche Konsequenzen ergeben sich für die klassische...

Beim Blick auf die DIY-Branche wird vielfach das schwere Los einer derart heterogenen Branche deutlich: So vielfältig wie das im Baumarkt gehandelte Sortiment ist nämlich auch die Branchenstruktur. Um in diesem Kontext die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells „Baumarkt“ bewerten zu können, haben wir die Marktstruktur mit der HSH Nordbank genauer unter die Lupe genommen.

In der DIY-Branche dominiert der stationäre Anteil am Gesamtmarktvolumen weiterhin deutlich. Jedoch zeigen sich bereits erste Tendenzen in Richtung online, wie ein 360°-Blick auf Kunden, Markt und Wettbewerb im DIY zeigt: Stationäre Käufer von Baustoffen sind den Versand der Ware nach Hause bereits gewohnt.

Das neue „Customer-Journey-Benchmarking DIY“ des IFH Köln zeigt: Die etablierten Baumärkte dominieren dank des weiterhin noch sehr hohen stationären Anteils und der Bedeutung von bisher weniger onlineaffinen Warengruppen zwar weiterhin den DIY-Markt, allerdings haben sie online kaum Relevanz. Die DIY-Branche muss sich neu positionieren.

Testen, Evaluieren, Teilen – drei Schlagworte, die das Projekt Innovation Store beschreiben. Drei Jahre hat das IFH Köln gemeinsam mit Knauber Freizeit und weiteren namhaften Partnern aus der DIY-Industrie am Geschäft der Zukunft getüftelt. Mit diesem Jahr endet das Projekt Innovation Store planmäßig. Welche Impulse und Erkenntnisse bleiben darüber hinaus?

Meistgelesen

Dr. Eva Stüber

  • E e.stueber(at)ifhkoeln.de
  • Dr. Eva Stüber ist Mitglied der Geschäftsleitung des IFH Köln. Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Fragestellungen des Cross-Channel-Managements sowie der Digitalisierung im Handel und Innovationen.

Die Fashion-Branche wird seit einigen Jahren von zwei disruptiven Veränderungen geprägt: Vertikalisierung und Digitalisierung. Das Schubladendenken von stationär versus online sowie die klassische Hersteller-/Händlerabgrenzung gelten schon lange nicht mehr. Wie sehen Kunden diese Entwicklungen? Welche Unterschiede gibt es für sie zwischen den Vertriebsformen? Wer wird sich aus...

Wo setzen Smartphone-Besitzer mobile Geräte außer Haus ein? Und was animiert Smartphone-Besitzer tatsächlich zum Kauf? Diese neue Kurzstudie des ECC Köln in Zusammenarbeit mit CoreMedia, IBM und T-Systems Multimedia Solutions nimmt das Verhalten von Smartphone-Besitzern unter die Lupe und zeigt, worauf sich Händler einstellen müssen.