Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Dr. Kai Hudetz

  • E k.hudetz(at)ifhkoeln.de
  • Dr. Kai Hudetz ist seit August 2009 Geschäftsführer des IFH Köln. Er ist einer der gefragtesten E-Commerce-Experten Deutschlands und beliebter Speaker und Moderator auf hochkarätigen Branchenevents.

Die Schweiz steht im internationalen Kontext häufig für Unabhängigkeit und Neutralität. Noch kann auch der Schweizer E-Commerce diese Position halten. Perspektivisch wird sich der Markt den internationalen Einflüssen aber nicht mehr verwehren können: Insbesondere Anbieter wie Amazon dringen immer weiter in den Markt vor.

Mit dem ECC-Forum haben wir unseren IFH-Veranstaltungsseptember erfolgreich abgeschlossen. Jetzt werfen wir den Blick direkt nach vorne, denn schon im Oktober sind wir auf vielen wichtigen Events aktiv. Wo Sie uns antreffen und welche Themen wir im Gepäck haben, zeigen wir Ihnen hier.

Am 20. September fand die Faszination Handel 2018 statt. Im Zentrum stand die Frage „Wem gehört der Kunde? Handel, Hersteller und Plattformen im neuen Wettbewerb“. Torsten Toeller, Geschäftsführer von Fressnapf, war ebenfalls vor Ort und sprach darüber, wie Fressnapf es schafft, den Kundezugang im digitalen Zeitalter nicht zu verlieren.

Das IFH Köln verliert mit Karl-Erivan Haub einen seiner prominentesten Förderer. Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und seiner Familie.

Dr. Eva Stüber und Dr. Kai Hudetz vom IFH Köln werfen einen Blick auf die Trends und Themen, die den Handel in den kommenden zwölf Monaten (weiter) beschäftigen werden. Eine der zentralen Aufgaben bleibt die konsequente Kundenzentrierung. Wie diese gelingen kann, erfahren Sie im Video.

Der Einzelhandel steht vor großen Herausforderungen und muss sich neu aufstellen, um zukunftsfähig zu bleiben. Wie kann das gelingen? Das IFH Köln hat mit dem Trendpapier „Handel muss handeln“ sechs zentrale Entwicklungen zusammengestellt. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln, erklärt den Trend "Hersteller und Marktplätze fordern etablierte Händler heraus!" im Video.

Immer wieder tauchen unterschiedliche Zahlen zum deutschen Onlinehandel unterschiedlicher Herausgeber mit unterschiedlichen Herangehensweisen auf. Nicht selten führt dies zu Verwirrung im Markt: Welche Zahlen sind die richtigen? Welche Entwicklung ist korrekt? Welche Erhebungsmethodik ist zuverlässig?

Bereits zum siebten Mal lud Karl-Erivan Haub vergangene Woche zum Tengelmann e-day nach Mühlheim an der Ruhr ein. Zu einem Ganztageskongress, der traditionell sehr unterschiedliche Sichten auf die Handelslandschaft im digitalen Zeitalter vereint. IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz beschreibt seine Eindrücke des Tages.

Meistgelesen

Dr. Kai Hudetz

  • E k.hudetz(at)ifhkoeln.de
  • Dr. Kai Hudetz ist seit August 2009 Geschäftsführer des IFH Köln. Er ist einer der gefragtesten E-Commerce-Experten Deutschlands und beliebter Speaker und Moderator auf hochkarätigen Branchenevents.

Kaum eine These des ECC Köln wird so intensiv diskutiert wie die, dass „90 % der derzeitigen reinen Online-Händler nicht überleben werden“, die zweite These aus unserem 2014 in Zusammenarbeit mit Mücke Sturm & Company entstandenen Thesenpapier „Erosion im Handel: Dramatische Veränderungen durch Digitalisierung bis 2020“.

Gestern fand das 8. Forum Privater Haushalt beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband unter dem Motto „Geld – geprägte Freiheit für den Verbraucher?“ statt. Spannend waren insbesondere die Ausführungen von Dr. Hendrik Mäkeler, Leiter des Münzkabinetts der Universität Uppsala, der von den Erfahrungen der Schweden beim Versuch, das Bargeld abzuschaffen, berichtete.