Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Hansjürgen Heinick

  • E h.heinick(at)ifhkoeln.de
  • Hansjürgen Heinick ist Senior Consultant am IFH Köln. Seine Themenschwerpunkte sind: Onlinehandel, Fashion & Accessoires, Schuhe, Sport & Freizeit sowie FMCG. 

Spielwaren dürfen unter vielen Weihnachtsbäumen nicht fehlen. Die Bilanz des Spielwarenhandels fiel für 2014 sehr gut aus. So konnten die Umsätze der Branche im vergangenen Jahr um 6,8 Prozent auf 7,7 Milliarden Euro gesteigert werden. Lesen Sie, wie die Prognose für 2015 ausfällt und wie der Spielwaren-Fachhandel aktuell dasteht.

Im vergangenen Jahr entfielen rund 46 Prozent des Online-Umsatzes mit Gütern des täglichen Bedarfs (FMCG) auf den Teilmarkt Lebensmittel, Wein, Delikatessen. Damit ist der Anteil dieses Segmentes am gesamten FMCG-Online-Markt im Vergleich zu 2014 um rund vier Prozent geschrumpft.

Nach einer IFH-Marktanalyse werden im laufenden Jahr voraussichtlich rund 46 Mrd. Euro brutto (inkl. MwSt.) hierzulande online umgesetzt. Damit gibt es im deutschen Online-Handel auch 2015 ein zweistelliges Wachstum – wie in den Vorjahren. Doch wie entwickelt sich der deutsche E-Commerce in den nächsten Jahren? Das IFH Köln geht bei der Betrachtung von drei Szenarien aus.

Wie wird sich der Online-Handel in Deutschland weiter entwickeln? Die Meinungen hierüber gehen bisweilen weit auseinander. Nach IFH-Analysen werden 2015 rund 46 Milliarden Euro (zu Endverbraucherpreisen) online umgesetzt werden. Damit realisiert der Handel auch in diesem Jahr wie in den Vorjahren wieder ein zweistelliges Wachstum, von Stagnation im Online-Handel keine Spur....

23,3 Prozent – diesen Anteil am Online-Umsatz mit Kinderbekleidung konnten im vergangenen Jahr die Online-Shops stationärer Händler verbuchen. Das ist ein deutlicher Zuwachs im Vergleich zu 2008. Vor allem Fashion-Spezialisten wie H&M, C&A oder Ernsting’s Family zählen mittlerweile zu den Markttreibern im Online-Handel mit Kinderbekleidung. Auch Hersteller konnten seit 2008...

Nach aktuellen Hochrechnungen des IFH Köln ist das Marktvolumen des Online-Handels mit Artikeln aus dem Bereich Freizeit- und Hobby 2014 um 12,6 Prozent gestiegen. Damit erreicht der Markt ein Online-Volumen von 6,2 Milliarden Euro. Zum Sortimentsbereich Freizeit & Hobby zählen u. a. die Konsumgütermärkte Bücher, Spielwaren, Sport & Camping, Musikinstrumente, Auto- und...

Rund 56 Prozent aller Einzelhändler in Deutschland vertreiben ihre Waren noch nicht online. Jeder dritte Händler führt einen eigenen Online-Shop und jeder Zehnte vertreibt seine Produkte online über Marktplätze. Das zeigen die Ergebnisse des "IFH-Branchenreport Online-Handel, 2014". 

Als größte Hindernisse für einen Einstieg in den Online-Handel werden der Zeitaufwand und die...

Meistgelesen

Hansjürgen Heinick

  • E h.heinick(at)ifhkoeln.de
  • Hansjürgen Heinick ist Senior Consultant am IFH Köln. Seine Themenschwerpunkte sind: Onlinehandel, Fashion & Accessoires, Schuhe, Sport & Freizeit sowie FMCG. 

Der Online-Umsatz der Multi-Channel-Retailer betrug 2014 rund 15 Milliarden Euro, was einem Anteil von 35,7 Prozent am gesamten Online-Handel entspricht. Das zeigt der aktuelle „Branchenreport Online-Handel“ des IFH Köln.

Der Anteil des stationären Handels am Online-Schuhmarkt lag 2014 bei 24,8 Prozent. Damit hat dieser Vertriebsweg seit dem Jahr 2008 anteilig deutlich verloren – zugunsten der Internet-Pure-Player. Das Volumen des Online-Schuhmarkts insgesamt wird laut dem „IFH-Branchenreport Schuhe“ bis 2019 auf knapp zwei Milliarden Euro steigen.