Über Uns

User login

0,00 € *
Blog

Blog

Boris Hedde

  • E b.hedde(at)ifhkoeln.de
  • Boris Hedde ist seit 2009 Geschäftsführer des IFH Köln. Schwerpunkte seiner Arbeit sind forschungsbasierte Evaluationen sowie Beratungsansätze in den Bereichen Konzeption und Transformation.

Zwischen Überlebenskampf, Krisenmanagement und mittelfristiger Zukunftsgestaltung. Wie muß die Branche im Sinne ihrer Kund*innen und Mitarbeiter*innen mit der aktuellen COVID-19-Situation umgehen? Was ist kurzfristig wichtig? Was ist aus der rasanten Entwicklung für die Gestaltung der Zukunft nach der Krise abzuleiten? Auf diese Fragestellungen ist Boris Hedde im Rahmen unserer...

Wie begegnen Händler*innen aus dem Mittelstand der aktuellen Coronakrise? Diese Frage stellt Boris Hedde sich auch und hat gestern mit Frau Marion Kappes eine Ansprechpartnerin gefunden, die ihr Geschäft und ihre Berufung mit ihrem Laden „girls & boys“ in Köln Lövenich auf Kinderschuhe und Accessoires ausgerichtet hat. Ähnlich wie so viele andere Händler*innen in Deutschland...

Der Blick von oben vernebelt die Gegebenheiten unten. Auch wenn wir in den letzten 10 Jahren für Deutschland ein Gesamtwachstum im Einzelhandel von 134 Milliarden Euro ausweisen, offenbart die Detailperspektive, dass eine differenzierte Sicht Not tut. Wie diese aussehen kann, verrät das Handelsszenario 2030.

In Zeiten von zunehmender Unsicherheit sind vor allem Expertenmeinungen gefragt, die klare Fakten liefern können. Dies ist auch bei der aktuellen Coronakrise der Fall. Unser Geschäftsführer Boris Hedde hat sich deshalb mit dem Apotheker Sebastian Berges von der Apotheke am Questerhof in Köln Sülz über die aktuelle Lage unterhalten. Herr Berges ist aktuell in doppeltem Sinne...

Voraussetzung für den Erfolg eines (Handels-)Standortes ist es, eine multioptionale Angebotslandschaft zu schaffen und die beteiligten Anbieter/Akteure miteinander zu vernetzen, um gemeinschaftlich kundenorientierte Ansätze zur Vitalisierung des (Handels-)Standortes zu entwickeln. Warum Vernetzung hierbei ein wesentlicher Faktor ist, erklären Boris Hedde und Dr. Markus Preißner...

Neue Standortkonzepte braucht das Land – insbesondere vor dem Hintergrund des stetig fortschreitenden Strukturwandels und der Digitalisierung. Denn neue Chancen und Perspektiven für „Stadt/Innenstadt“ wollen genutzt werden. „Neue Themen. Neue Wege. Neue Macher“ lautet daher das Motto des City-Barcamps VITAIL’20, das am 23. Januar 2020 in Langenfeld stattfindet.

Deutschlands größte Innenstadtuntersuchung für Handel, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing geht 2020 in die nächste Runde. Ist Ihre Stadt dabei?

Die Studie „Vitale Innenstädte 2018“ hat gezeigt: Die meisten deutschen Innenstädte verpassen eine wirklich gute Bewertung. Boris Hedde weiß: „Eine Note drei plus reicht nicht aus, um Handelsstandorte in die Zukunft zu führen.“ Welche Stellschrauben es sich zu drehen lohnt und von welchen Städten man etwas lernen kann, zeigen wir in einer Videoreihe.

Meistgelesen

Boris Hedde

  • E b.hedde(at)ifhkoeln.de
  • Boris Hedde ist seit 2009 Geschäftsführer des IFH Köln. Schwerpunkte seiner Arbeit sind forschungsbasierte Evaluationen sowie Beratungsansätze in den Bereichen Konzeption und Transformation.

Das „Customer-Journey-Benchmarking – Heimwerken & Garten 2016“ des ECC Köln, die auf Initiative des Knauber-Innovation-Store-Netzwerks entstanden ist, analysiert relevante Touchpoints der Customer Journey in der Branche „Heimwerken & Garten“. Ein Ergebnis: Amazon dominiert die Customer Journey.

IFH-Geschäftsführer Boris Hedde sprach am 08. Juni 2016 auf der 70. Jahrestagung des Handelsverbands Bayern zum Thema "Handel 2020". Eine Handoutversion des Vortrags finden Sie hier.