Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Sabine Buschmann, Senior Projektmanagerin am ECC Köln, stellte beim 31. ECC-Forum Ergebnisse der neuen Studie „Cross-Channel – Quo Vadis?“ vor. Im Interview spricht sie unter anderem darüber, warum aktuell noch so selten echte Cross-Channel-Käufe stattfinden.

Recht und BREXIT

Autor: Rolf Becker | Datum:

Die britische Regierung hat am 29.03.2017 offiziell den Austritt von Großbritannien aus der EU erklärt. ECC-Club-Mitglied Rechtsanwalt Rolf Becker, Partner bei WIENKE & BECKER – KÖLN, liefert für Händler eine erste Sicht aus rechtlicher Perspektive mit Tipps zu Handlungsoptionen.

Hat das Alter von Innenstadtbesuchern Einfluss darauf, wie zufrieden diese mit deutschen Stadtzentren sind und wie sie dort einkaufen? Dieser Frage geht das IFH Köln im Rahmen einer Sonderauswertung der Ergebnisse der Passantenbefragung „Vitale Innenstädte 2016“ nach.

Der Markt für Damen- und Herrenbekleidung ist der mit Abstand größte Einzelmarkt innerhalb des Fashion-Marktes und damit richtungsweisend für die gesamte Branche. Mit dem „Branchenfokus Damen- und Herrenbekleidung 2017“ werfen das IFH Köln und die BBE Handelsberatung einen Blick auf aktuelle Marktentwicklungen.

Multi-Channel-Unternehmen haben ihre Cross-Channel-Services deutlich ausgebaut. Doch wie kundenorientiert sind diese Bemühungen wirklich? Die neue Studie des ECC Köln „Cross-Channel – Quo Vadis?“ zeigt, welche Bedürfnisse Konsumenten während des Einkaufsprozesses haben und offenbart Nachholbedarf für den Handel.

Der traditionelle Handel steht durch Amazon, Zalando und Co. massiv unter Druck. Die neuen Wettbewerber zwingen stationäre Händler, kundenorientierter zu agieren, um die Kundenbindung nicht zu verlieren. Wie der Handel darauf reagiert, zeigte IFH-Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz mit seinem Vortrag auf dem 5. Online Print Symposium. Hier gibt es den Vortrag zum Download.

Das neue „Handel im Fokus“-Heft ist da! Unser Magazin für Kunden, Freunde und Förderer des IFH Köln beleuchtet in der aktuellen Ausgabe u. a. fünf Thesen zu Vitalen Innenstädten, die Zukunft des kooperierenden Handels und den Möbelmarkt. Außerdem haben wir Weleda zum Interview getroffen. Lesen Sie mal rein!

Digitalisierung ist in Wirtschaft und Gesellschaft ein großes Thema. Kunden sind privat wie auch geschäftlich online unterwegs, sei es zum Produktkauf oder zur Informationssuche. So macht die Digitalisierung auch vor den Präsenzapotheken nicht Halt. In seiner aktuellen Erhebung ist der APOkix der Frage nachgegangen, wie „digital“ Präsenzapotheken sind und befragte dazu mehr als...

Meistgelesen

B2B-Händler, die auch zukünftig noch erfolgreich sein wollen, müssen Mut zur Kannibalisierung zeigen, benötigen Datenkompetenz und müssen den Kunden in den Fokus rücken. Das zeigt ein neues Thesenpapier von ECC Köln und neuland.

Die Fashion-Branche wird seit einigen Jahren von zwei disruptiven Veränderungen geprägt: Vertikalisierung und Digitalisierung. Das Schubladendenken von stationär versus online sowie die klassische Hersteller-/Händlerabgrenzung gelten schon lange nicht mehr. Wie sehen Kunden diese Entwicklungen? Welche Unterschiede gibt es für sie zwischen den Vertriebsformen? Wer wird sich aus...