Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Expertise für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
DIe EVENTS DES IFH KÖLN
1. August 2022
Jessica Kopyto | dotSource

Funktioniert Multistreaming im Projektmanagement? Jessica Kopyto, Partner Managerin bei dotSource – Partner des desjährigen ECC FORUM – beantwortet diese Frage klar und deutlich mit „Ja!“. Was man dabei beachten muss, um den roten Faden nicht zu verlieren und welche Voraussetzungen im Unternehmen herrschen müssen, erklärt sie im Interview.

Jessica, bei „Multistream“ denkt wohl sicher der ein oder andere an Videostreaming. Aber was hat es mit Multistreaming im Projektmanagementkontext auf sich?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei Multistreaming um „mehrere Ströme“. Im digitalen Kontext ist hiermit die simultane Realisierung mehrerer Projekte beim gleichen Kunden gemeint. Oft haben wir es mit Unternehmen zu tun, die sich möglichst rasch und effizient. digital transformieren wollen Da hilft es, anstatt ein Vorhaben nach dem anderen zu realisieren, gleich mehrere Projekte nebeneinander laufen zu lassen. Ein Beispiel: Ein Unternehmen möchte den Onlineshop erneuern. Da die IT-Infrastruktur aber auch schon in die Jahre gekommen ist, die Datenpflege aktuell noch mühsam per Excel-Listen geschieht und der Wettbewerb in Sachen User Experience die Nase meilenweit vorn hat, ist es sinnvoll, diese Baustellen parallel zu beheben. Hier ergeben sich demnach mindestens vier Streams: E-Commerce, IT-Infrastrukturberatung und/oder Cloud Services, Produktdatenmanagement (PIM/MDM) und User Experience Design. Diese Streams gilt es dann strukturiert und effizient zu realisieren.

Und für welche Projekte kommt eine Multistream-Methode in Frage bzw. für wen eignet es sich eher nicht?

Theoretisch kann jedes Unternehmen ein Multistream-Projekt durchführen, vorausgesetzt es besteht die entsprechende Notwendigkeit einer digitalen Transformation innerhalb kurzer Zeit. Es gibt allerdings einige Voraussetzungen, die gegeben sein sollten, um ein solches Projekt erfolgreich zu realisieren: Multistreaming funktioniert dann besonders gut, wenn es bei einem Unternehmen mehrere verantwortliche Personen gibt, die sich mit den einzelnen Streams beschäftigen können. Nur wenn die personellen Ressourcen für die jeweiligen Projekte gegeben sind, können sie auch in einem Multistream vereint werden. Essenziell ist hierbei die Kommunikation, sowohl intern beim Kunden als auch gegenüber dem Dienstleister, der das Projekt betreut.

Was gibt es im Prozess für Herausforderungen? Sicherlich könnt ihr schon von einigen Learnings berichten.

Wie schon angesprochen steht und fällt ein Multistream-Projekt mit der Kommunikation. Bildlich kann man sich die Streams tatsächlich als Stränge vorstellen, die miteinander verwoben werden müssen. An dieser Stelle kommen dieProjektmanagerinnen und Projektmanager ins Spiel. Sie bündeln die verschiedenen Fäden aus dem Unternehmen, sorgen sinnbildlich dafür, dass sich keine Knoten bilden und verknüpfen sie mit unseren Dienstleistungen zu einem ebenmäßigen Teppich.

Natürlich haben wir auch schon Projekte gehabt, die sich während des Prozesses als Wollknäuel entpuppt haben. Da gilt es dann, rechtzeitig gegenzusteuern, alle Beteiligten wieder an einen Tisch zu bringen und die losen Enden gemeinsam zu beseitigen. Multistream-Projekte sind nicht einfach. Sie brauchen intensive Abstimmungsprozesse, einen genauen Projektplan im Vorfeld und ein fokussiertes Team, das den Durchblick in den einzelnen Streams hat und gleichzeitig das Big Picture im Auge behält. Sind diese Voraussetzungen gegeben, kann mit dem richtigen Implementierungspartner in kürzerer Zeit eine harmonisierte Systemlandschaft entstehen.

Wir freuen uns sehr, dass dotSource wieder Partner des ECC FORUMs ist, das am 20. September nun wieder live und in Farbe im DOCK² in Köln stattfindet. Auf was freust du dich besonders?

Natürlich freue ich mich besonders auf das Miteinander und den – endlich wieder persönlichen – Erfahrungsaustausch. Durch die letzten Jahre hat sich viel verändert und es ist äußerst spannend zu sehen, wie sich neue Methoden im digitalen Umfeld etabliert haben und welche Prozesse möglicherweise überholt sind. Und natürlich lässt es sich darüber bei einem kühlen Getränk in netter Runde am besten austauschen :) Schön, dass ihr uns diese Chance dieses Jahr wieder ermöglichen könnt. Wir freuen uns auf Euch!

ECC FORUM meets BE.INSIDE 2022

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cartmagnifiermenu