IFH Köln Logo
0
Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Ihre Experten für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Menu
Spannende Projekte aus der IFH Welt

Die Rahmenbedingungen der Apothekenführung sowie die Anforderungen an den Apothekerberuf ändern sich fortlaufend. Pharmazeutische Fort- und Weiterbildungen sowie andere Schulungen und Seminare sind deshalb ständiger Begleiter der Offizinapotheker*innen. Wie Apothekenleiterinnen und -leiter entsprechende Angebote nutzen und bewerten, hat der APOkix in seiner Befragung im Januar untersucht.

Hohe Zufriedenheit mit Fort-/Weiterbildungsangeboten

Vor dem Hintergrund dieser stetigen Veränderungen bedingt durch Digitalisierung, wirtschaftliche Situation und Co. sehen rund 80 Prozent der APOkix-Teilnehmer*innen in den letzten Jahren einen gestiegenen Bedarf für pharmazeutische Fort- und Weiterbildungen sowie sonstige Schulungen (z. B. zu Vertriebs-, Software-, Personal- oder Marketingthemen). Auch 2020 wird daher die Teilnahme an solchen Veranstaltungen für sie einen hohen Stellenwert haben. Die Basis dafür ist gut: Im Hinblick auf die ihnen gebotenen Möglichkeiten für Schulungen und Fort-/Weiterbildungen zeigt sich die große Mehrheit der Apothekenleiterinnen und -leiter zufrieden. Rund 90 Prozent von ihnen geben eine positive Bewertung ab.

Onlineangebote erfreuen sich großer Beliebtheit

Besonders häufig genutzt wurden dabei 2019 Angebote von Apothekenkammern, -verbänden, Dienstleistern oder Pharmaherstellern. Jede dritte Teilnahme ging dabei bereits auf Onlineangebote zurück. Da solche Onlineangebote unabhängig von Zeit und Ort genutzt werden können, erhöhen sie die Flexibilität zur Teilnahme an Fort-/Weiterbildungs- oder Schulungsveranstaltungen. Ein wichtiger Faktor, denn: Fehlende Zeit im Apothekenalltag sowie die „unpassende“ Terminierung oder zu weit entfernte Veranstaltungsorte von Präsenzveranstaltungen erweisen sich nach Angaben der Befragten als Haupthürden für die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen. Acht von zehn Apothekenleiterinnen und -leiter bewerten es daher positiv, dass es im Zeitalter der Digitalisierung immer mehr solcher flexibler Onlineangebote zur Fort- und Weiterbildung gibt. Vor dem Hintergrund des weiterhin hohen Fort- und Weiterbildungsbedarfs in Kombination mit zunehmender Zeitknappheit der Apothekenleiterinnen und -leiter, gilt es seitens der Anbieter auf der einen Seite, die Flexibilität der Angebote weiter zu erhöhen und diese auf der anderen Seite gleichzeitig gut strukturiert an die Apothekenleiterinnen und -leiter heranzutragen.

Laden Sie sich hier die aktuellen APOkix Ergebnisse kostenfrei herunter.

 

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cart