Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

VITALE INNENSTÄDTE 2020 - Welche Note erhält Ihre Innenstadt? Visitor Journey im Fokus!

Autor: Boris Hedde | Datum:

Deutschlands größte Innenstadtuntersuchung für Handel, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing

Nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel! In 2018 konnten 116 Städte in Deutschland ihre Innenstadt mit anderen Standorten vergleichen. Es galt, für die Standorte Stärken und Schwächen zu analysieren sowie Ideen für die Zukunft abzuleiten. Wir haben uns gefreut, dass eine so große Zahl an teilnehmenden Städten die Ergebnisse nicht nur für PR-Zwecke oder als lokalen Impuls genutzt haben, sondern darüber oft konkrete, digital unterstützte Maßnahmen in Angriff genommen wurden.

2018: Schulnote 3+ für Deutschlands Innenstädte

Die durchschnittliche Schulnote für die Attraktivität von Deutschlands Innenstädten fiel mit 3 plus wieder nur mittelmäßig aus.  In Zeiten von Strukturwandel, Digitalisierung und erhöhtem Standortortwettbewerb reicht dies nicht aus. Die Zwei vor dem Komma muss her! Es müssen dringend Ansatzpunkte gefunden werden, um die lokale Attraktivität kurzfristig zu steigern und gleichzeitig nachhaltig zu wirken.

Studie zeigt: Erfolg mit Convenience und Erlebnis

Alle Macht geht von den Besucher*innen aus! Je nach Standort offenbarten sich unterschiedliche Affinitäten. Mal gilt es mehr auf das Themenfeld „Erlebnis“ zu setzen, mal muss für mehr lokale Attraktivität beim Themenfeld Convenience gepunktet werden. Die am besten bewerteten Städte in Deutschland konnten auf beiden Ebenen Erfolge vorweisen. Wie geht das?

Ausgangspunkt: Visitor Journey

Wer die Visitor Journey an seinem Standort genau versteht, findet auch die richtigen Ansatzpunkte zur Steigerung der Attraktivität. Ob beim Besuchsimpuls, bei der Information vorab, beim Aufenthalt oder beim Angebot vor Ort – eine valide Evaluation entlang dieser Visitor Journey gibt Orientierung.

Genau deshalb wird die Visitor Journey das Schwerpunktthema der neuen Untersuchung „VITALE INNENSTÄDTE 2020“ sein. Was macht diese lokal aus, wo finden sich Optimierungsmöglichkeiten, damit innerstädtische Akteure wirtschaftlich erfolgreicher agieren können.

Jetzt anmelden und den lokalen Strategieprozess mit der neuen, kostengünstigen Untersuchung starten oder weiterführen! (Kontakt: n.sondermann(at)ifhkoeln.de)

EKT – die Erfolgsformel für Stadtmacher und deren Strategie

Evaluation (E) steht am Anfang. Wer die Bedarfe der Besucher kennt, kann später in der Konzeption (K) gemeinsam mit lokalen Akteursgruppen die Marschrichtung festlegen. Aus lokalen Teilnehmern werden so Befürworter und Botschafter. Wenn dann noch Expertise dazukommt, um die Transformation (T) erfolgreich und digital unterstützt zu meistern, wird nicht nur die lokale Standortattraktivität gesteigert, sondern auch Zukunftsgestaltung am Standort möglich.

Mit VITAIL, dem Kompetenzforum für Handel und VITALE INNENSTÄDTE, hat das IFH Köln eine Initiative mitgegründet, wo sich die treffen, die Zukunft gestalten wollen –  wo sich Expertise bündelt und wo jene Stadtmacher zuhause sind, die mit der Untersuchung VITALE INNENSTÄDTE starten oder gestartet sind.

Vitale Innenstädte – und was wir daraus lernen (Webinarmitschnitt)