Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Klosterläden, Kühlhäuser und Co. – woher bekommen „Exoten“ ihre Branchendaten?

Autor: Nicolaus Sondermann | Datum:

Wie gut konnten Klosterläden das vergangene Jahr abschließen? Wie wirtschaftlich arbeiten Unterhaltungsautomaten-Unternehmen? An welchen Vergleichszahlen können sich Feuerwehrbedarfsgroßhändler messen? Unternehmen jeder Branche benötigen fundierte Kennzahlen, mit denen die eigene Wirtschaftlichkeit sowie Stärken und Schwächen identifiziert werden können. Am IFH Köln stehen daher regelmäßig nicht nur die „Großen“ wie die Fashion- oder Elektronikbranche im Fokus. Im Rahmen der IFH-Betriebsvergleiche und -Benchmarkings erhalten auch „exotischere“ Branchen ihre relevanten Kennzahlen, zum Beispiel:

  • Klosterläden
  • Kühlhäuser
  • Holzpackmittel-, Paletten- und Exportverpackungsindustrie
  • Feuerwehrbedarfsgroßhandel
  • Unterhaltungsautomaten-Unternehmen
  • FriedWald Naturbestattungen

Verbindendes Element für diese Branchen ist, dass auch hier ein Bedarf an verlässlichen Informationen über die wirtschaftliche Situation besteht. Der Vorteil der IFH-Betriebsvergleiche liegt für die Teilnehmer vor allem darin, dass durch das Aufzeigen von Stärken und Schwächen in den einzelnen Unternehmen ein direkter Nutzen entsteht. Mit den branchenspezifischen, maßgeschneiderten Lösungen erhalten auch diese Branchen die Gelegenheit des ‚Messens an den Besten‘.

Hier kann das IFH Köln auf seine langjährigen Erfahrungen bei der verlässlichen Durchführung von Branchenvergleichen aufbauen – zum Vorteil nicht nur der bekannteren, sondern auch der eher weniger im Mittelpunkt stehenden Branchen und Wirtschaftsbereiche.

Sie interessieren sich für die Benchmarking-Leistungen des IFH Köln?

Alle wichtigen Informationen finden Sie unter www.ifhbenchmarking.de