Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Erkältungszeit: Apotheken haben Versorgungs- und Lotsenfunktion

Dr. Markus Preißner Carolin Leyendecker | Datum:

Unbeständiges Wetter und kältere Temperaturen haben im Winter schnell eine Erkältung zur Folge. Für viele Patienten ist die Apotheke vor Ort dann die erste Anlaufstelle. Der aktuelle APOkix des IFH Köln beleuchtet das Thema Erkältungszeit aus Apothekersicht.

Erkältungsmedikamente haben hohe Bedeutung für Apothekenertrag

Mehr als jeder zweite Erkältungspatient gibt nach Einschätzung der APOkix-Teilnehmer in der Apotheke vor Ort im Schnitt elf bis 15 Euro aus. Für gut 90 Prozent der Apothekenleiterinnen und -leiter hat der Verkauf von Medikamenten und Produkten zur Selbstmedikation bei Erkältungen eine hohe Ertragsbedeutung. Aus diesem Grund wird das Thema „Erkältung“ auch von vielen Apotheken aktiv aufgegriffen und Arzneimittel sowie Therapiemöglichkeiten mithilfe von Aufstellern, Flyern oder Prospekten beworben.

Jeder dritte der befragten Apothekenleiterinnen und -leiter gibt jedoch an, dass die Anzahl der Erkältungspatienten, die ihre Apotheke aufsuchen, im Vergleich zu den Vorjahren stark zurückgegangen ist. Die Hälfte der APOkix-Teilnehmer hat den Eindruck, dass Erkältungspatienten ihren Bedarf im Rahmen der Selbstmedikation immer häufiger im Internet anstatt in der Apotheke vor Ort decken.

Weg von der Apotheke führt auch zum Arzt

Apotheker geben an Erkältungspatienten nicht nur Medikamente ab, sondern übernehmen auch eine wichtige Lotsenfunktion, wenn die Grenzen der Selbstmedikation überschritten werden. Nach Angaben der befragten Apothekerinnen und Apotheker ist dies bei fast jedem fünften Erkältungspatienten der Fall. Diesen wird dann im persönlichen Gespräch ein Arztbesuch empfohlen.

Konjunkturindizes: Aktuelle und erwartete Geschäftslage weiterhin unter der neutralen 100-Punkte-Marke

Der Konjunkturindex zur aktuellen Geschäftslage der Apotheken kann den Aufwärtstrend des letzten Monats nicht halten und sinkt im Januar wieder von 96,3 auf 85,0 Punkte. Der Blick in die Zukunft hingegen wird bei einigen APOkix-Teilnehmern etwas optimistischer. Immerhin zwölf Prozent der Befragten erwarten in den kommenden zwölf Monaten eine Verbesserung der Geschäftslage.

Sie wollen mehr erfahren?

Laden Sie sich die gesamten APOkix-Ergebnisse kostenfrei herunter.

Neuen Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Kommentarrichtlinien
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachstehende Textfeld ein.