Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Digital Readiness im B2B-Handel ist gefragt – Kurzinterview mit Tina Zapp von AEINS IT

Autorin: Katja Poser | Datum:

Wie Ein- und Verkaufsprozesse in einer digitalen B2B-Welt optimal vernetzt werden und welche Möglichkeiten es in Sachen Mobile für den B2B-Vertrieb gibt, verrät Tina Zapp, Leiterin strategische Partnerschaften bei AEINS IT, im ECC-Interview.

Treffen Sie unseren Gold-Sponsor AEINS IT an ihrem Informationsstand auf dem 30. ECC-Forum am 22. September 2016 in Köln.

Digitalisierung im B2B – Wo sehen Sie den größten Handlungsbedarf?

Handlungsbedarf zum Thema (mobile) Digitalisierung im B2B sehe ich in allen Bereichen und in allen Branchen. Ohne einen digitalen Verkaufsprozess und die dadurch realtime bewertbaren KPIs ist keine effektive Vermarktung und Vertriebssteuerung möglich. Ohne mobile Digitalisierung ist ein erfolgreiches Beraten vor Kunde nicht möglich. Wir leben bereits mit unserem Referenzprojekt Sales App beim Kunden Deutsche Telekom die 100% mobile Digitalisierung vor. Wertschöpfung generieren wir mit unserer Lösung in allen Bereichen: Datenschutz, Prozessoptimierung, Markentrust, Fraudverhinderung, Kosteneinsparung und finale Absatzsteigerung mit Provisions-Airbag. Konkreter Handlungsbedarf besteht für die Unternehmen darin, Investitionen bereitzustellen, um den Wandel in die Digitalisierung zu gewährleisten = Digital Readiness.

Wie lassen sich Einkaufs- und Verkaufsprozesse in einer digitalisierten B2B-Welt optimal miteinander vernetzen und erfolgreicher ausgestalten?

Alleine erst durch den digitalen Verkaufsprozess ist ein kontextualer Kundenangang samt Beratung möglich. Wie wir dies mit der 21st Mall SALES APP erfolgreich für einen der größten Telekommunikationsanbieter im Direktvertrieb umgesetzt haben, werden die Teilnehmer des ECC-Forums in unserem Vortrag und am Stand der AEINS IT GmbH erleben.

Ziel muss doch immer sein, erfolgreicher zu verkaufen. Und das geht nur, wenn der Kunde kontextual, regional, realtime und rechtssicher zum Abschluss geführt werden kann – ohne Medienbruch!

Big Data und die daraus gefilterten und aufbereiteten Informationen, also Smart Data, die durch einen digitalen Kundenangang in Echtzeit der Marketing- und Vertriebsleitung zur Verfügung stehen und aus denen Maßnahmen abgeleitet werden sollten, werden die Beratungsqualität und Abschlusssicherheit garantieren. Das erleben wir bereits heute und das ist der einzige Erfolgsfaktor!

Welche Chancen sehen Sie in Sachen Mobile für den B2B-Vertrieb?

Mobile Devices und Apps sind Standards im privaten Umfeld und somit auch unser Fokus. Kunden bestimmen wo, wann und wie sie einkaufen. Nichtsdestotrotz ist eine direkte und persönliche Ansprache und ein individuelles Verkaufserlebnis immer noch der stärkste Kanal.

Im Rahmen des ECC-Forums zeigen wir, wie man in Deutschland den mobilen Direktvertrieb, 4 Mio. Kundendaten und papierloses Verkaufen in 53 Städten digitalisiert hat. Datenschutz und neue Verkaufsrekorde sind keine Hürden mehr, sondern Hilfen. Unsere Sales App bietet für Berater und Kunden diesen Mehrwert – die „Amazonisierung“ im D2D-Vertrieb.

Für den B2B-Vertrieb bedeutet dies, den Omnichannel-Ansatz bedienen zu können und dem Kunden den geforderten Service zu liefern. Somit ist Mobile Pflicht und keine Chance!

Worauf freuen Sie sich beim 30. ECC-Forum am meisten?

Den Austausch und Networking mit der Branche – Wissen lässt sich bekanntlich vermehren, wenn man/Frau es teilt! Zum Dialog laden wir deshalb auf unsere Standfläche ein.

Über Tina Zapp

Tina Zapp, Jahrgang1976, leitet seit September 2015 die strategischen Partnerschaften der AEINS IT GmbH in Wittlich und betreut unter anderem das Thema Digitalisierung im Direktvertrieb. Zuvor hatte sie 5 Jahre eine leitende Funktion im Marketingbereich eines weltweiten IT/ ITK Distributors. Frau Zapp wirkte während und nach ihrem Studien zur Betriebswirtin an der BA Ravensburg in diversen Funktionen für Markenauftritte, Messen & Merchandising großer internationaler Marken mit.

Die A EINS IT GmbH, gegründet durch Andy Altmeyer, befasst sich seit 1998 mit der (mobilen) Digitalisierung und Prozessierung neuer Geschäftsmodelle im B2B2C Umfeld und gehört mit ihren Applikationen am Datenstandort Deutschland zu den führenden Agenturen.