Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Damen- und Herrenbekleidung: Dynamisches Wachstum weiterhin nur online

Hansjürgen Heinick Fabian Mayntz | Datum:

Der Markt für Damen- und Herrenbekleidung ist der mit Abstand größte Einzelmarkt innerhalb des Fashion-Marktes und damit richtungsweisend für die gesamte Branche. Mit dem „Branchenfokus Damen- und Herrenbekleidung 2017“ werfen das IFH Köln und die BBE Handelsberatung einen Blick auf aktuelle Marktentwicklungen.

Gesamtmarkt wächst nur moderat durch anhaltend hohen Warendruck

Das Umsatzwachstum von Damen- und Herrenbekleidung fiel in den vergangenen Jahren eher moderat aus: Seit 2006 wuchs der Markt jährlich im Schnitt um lediglich 1,1 Prozent. Im vergangenen Jahr konnte der Umsatz mit Blusen, Hemden und Co. sogar nur um 0,7 Prozent gesteigert werden. Das entspricht einem Marktvolumen von 31,7 Milliarden Euro. Von den insgesamt 20 untersuchten Warengruppen konnten sich dabei insbesondere Damen- und Herrenmäntel positiv entwickeln.

Das Wachstum wird insbesondere durch den anhaltend hohen Warendruck in einem wettbewerbsintensiven Umfeld gebremst. Wechselnde Modekollektionen wecken sowohl bei Frauen als auch bei Männern durchaus neue Begehrlichkeiten. Diese können aber meist zu für Konsumenten attraktiven Preisen gedeckt werden. Gleichzeitig verschieben sich teilweise auch die Prioritäten der Shopper: Die Ausgaben kommen verstärkt auch anderen Konsumbereichen wie etwa Wohnen und Einrichten oder der Gesundheitsvorsorge zugute.

Onlinevertrieb wird immer wichtiger

Auf Vertriebsebene sorgen insbesondere die Online-Player für steigende Umsätze, die inzwischen auf einen Marktanteil von 6,1 Prozent halten. Sie bauen ihre Bedeutung im Bekleidungsmarkt stetig aus und treiben den Strukturwandel in der Distribution von Damen- und Herrenbekleidung damit weiter voran.

Gleichzeitig rückt der Onlinehandel für alle Vertriebswege zunehmend in den Fokus. Der Onlineanteil am Umsatz mit Damen- und Herrenbekleidung steigt somit stetig – im vergangenen Jahr auf 29 Prozent bei Damenbekleidung und 21 Prozent bei Herrenbekleidung.

Sie wollen mehr erfahren?

Der „Branchenfokus Damen- und Herrenbekleidung“, Jahrgang 2017 des IFH Köln in Kooperation mit der BBE Handelsberatung liefert detaillierte Zahlen, Daten und Fakten zum Markt.

Bestellen Sie die Studie im IFH-Shop oder laden Sie sich hier kostenfrei die Zusammenfassung herunter.

Neuen Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Kommentarrichtlinien
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachstehende Textfeld ein.