Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Customer Experience schaffen – aber wie?

Autorin: Anne Lisa Weinand | Datum:

Alle reden über Customer Experience, doch trotz steigender Investitionen in Onlinemarketingaktivitäten, schaffen es Unternehmen derzeit nur unzureichend eine emotionale und erlebnisorientierte Onlinewelt zu kreieren. Woran liegt es?

Klar, ein konsistentes Onlinekauferlebnis zu schaffen, ist häufig leichter gesagt als getan. Doch durch den Einsatz mehrwertbringender und emotionalisierender Services kann der erste Schritt in die richtige Richtung getan werden.

In der aktuellen Studie „Customer Experience durch Kundendialog“ des ECC Köln in Zusammenarbeit mit iAdvize, decken wir auf, inwieweit Kauferlebnisse derzeit schon auf Unternehmenswebsites umgesetzt und forciert werden und welche Rolle das Thema persönliche Onlineberatung in puncto Customer Experience spielt.

Unternehmen haben in puncto Customer Experience noch Nachholbedarf

Die Schaffung eines Kauferlebnisses ist online ein Erfolgsgarant und zählt neben Convenience und Sortimentsauswahl mit zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Onlineshops. Trotz alledem lässt die Kundenzufriedenheit in Sachen Onlineerlebnis noch zu wünschen übrig. Während Unternehmenswebsites schon mit einer guten Vertrauenswürdigkeit, Authentizität und Kundenorientierung punkten, bleibt die Schaffung eines Kauferlebnisses derzeit noch auf der Strecke – hier gibt es noch deutliches Optimierungspotenzial.

Imageprofil der Unternehmenswebsites

Erlebnisorientierte Serviceelemente müssen also her, aber welche?

Die Bandbreite und Einsatzmöglichkeiten angebotener Services gestalten sich dabei enorm vielfältig und bieten Unternehmen unterschiedlichste Optionen. Ein wichtiger und höchst relevanter Kauferlebnisfaktor ist und bleibt aber eine persönliche und kompetente Onlineberatung. Die Einführung eines persönlichen Onlinekundenservices kann somit ein elementares Serviceelement sein, um die Customer Experience auf dem Onlinekanal zu steigern.

Unternehmen haben diese Entwicklung erkannt und setzen nun auf ihren Websites vermehrt auf Live-Chats und Co. 81 Prozent der untersuchten Unternehmen bieten bereits persönliche Onlinekundenservice an. Dabei ist die Call-Back Funktion ganz vorne mit im Rennen, dicht gefolgt vom Chat mit Servicemitarbeitern. Top-Funktion ist dabei für Unternehmen die Kundenbindung. Bei sehr beratungs- und erklärungsbedürftigen Produkten kann ein solcher Service aber auch die Conversion-Rate deutlich nach oben treiben.

Bei der Einführung und Umsetzung einer Onlineberatung stehen Unternehmen allerdings vor einigen Herausforderungen – 6 von 10 Unternehmen sehen insbesondere die fehlenden Mitarbeiterkapazitäten als die größte Barriere an. Hier gilt es Lösungen zu finden, denn ein persönlicher Onlinekundendialog wird für Unternehmen in Zukunft zu einem Must-Have werden. 

Sie wollen mehr erfahren?

Dann laden Sie sich die Studie „Customer Experience durch Kundendialog“ des ECC Köln in Zusammenarbeit mit iAdvize hier kostenfrei herunter: https://landing.iadvize.com/de/studie-customer-experience-durch-kundendialog