Neues aus der Handelswelt
Mit Forschung und Beratung erfolgreich im Handeln
#Verstehen
#Planen
#Machen
#Teilen
Expertise für Handel im digitalen Zeitalter
Menu
Studien und Marktdaten zum Kauf / Download
Studien
Daten
Spannende Projekte aus der IFH Welt
DIe EVENTS DES IFH KÖLN
30. August 2021

Apotheken in Deutschland sind weiterhin ein Dreh- und Angelpunkt im Kampf gegen das Coronavirus. So sind sie seit Beginn der Coronakrise eine wichtige Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger, um sich über das Thema Corona und die dazugehörigen Schutzmaßnahmen, Produkte, Schnelltests sowie über Impfstoffe und Impfungen zu informieren. Doch wie ist die Lage 18 Monate nach Ausbruch der Pandemie? Der neue APOkix gibt Antworten darauf.

Die Impfquote steigt, die Durchführung von Corona-Schnelltests sinkt

Mit der steigenden Impfquote ist ein deutlicher Rückgang in der Durchführung von Corona-Schnelltests in Testzentren sowie in Apotheken zu beobachten. So waren es im April noch 38 Prozent der im APOkix befragten Apothekeninhaber:innen, die Corona-Schnelltests in ihren Apotheken durchgeführt haben, während im August nur noch 28 Prozent diesen Service offerierten. Vor dem Hintergrund der anstehenden Kostenpflicht der Tests für Bürgerinnen und Bürger ist zu erwarten, dass die Nachfrage und mithin auch das Angebot zukünftig weiter sinken werden.

COVID-19 Impfungen auch in Apotheken?

Hinsichtlich dieser Frage scheiden sich die Geister: Knapp die Hälfte der befragten Apothekeninhaber:innen würden es befürworten, dass auch in Apotheken gegen COVID-19 geimpft werden dürfte. Wäre dies möglich, so würde sich zumindest die Hälfte der befragten Apotheken aller Voraussicht nach daran beteiligen.

Grafik APOkix Impfungen und Sicherheitslücken in Apotheken

Der Skandal mit den Impfzertifikaten auch für Apotheken spürbar

Lange war es für Apotheken und Öffentlichkeit nicht klar, warum die Ausstellung digitaler Impfzertifikate in Apotheken gestoppt wurde. Und nicht nur der Deutsche Apothekenverband (DAV) hat dadurch mit enormen Imageproblemen zu kämpfen. Auch Apotheken sind betroffen: Die Sicherheitslücken bei der Ausgabe von digitalen Impfzertifikaten und der Stopp der Zertifikatsausgabe haben das Image der Apotheken nach Einschätzung der Apothekeninhaber:innen beschädigt. Spürbar ist dies schon in der Offizin, denn vielerorts sieht sich das Apothekenteam verärgerten Kundinnen und Kunden gegenüber. Trotz der problematischen Phase und Ungewissheit, wie es mit der Ausstellung weitergehen wird, sind sich fast alle befragten Apothekeninhaber:innen darüber einig, dass sie auch in Zukunft digitale Impfzertifikate ausstellen werden und dies nicht aufgrund der aufgetretenen – und nun geschlossenen – Sicherheitslücken und dem zwischenzeitlichen Stopp der Zertifikatsausgabe einstellen werden.

Sie wollen mehr über den APOkix erfahren?

Hier finden Sie alle Informationen und vergangenen Ergebnisse.

Newsletter handel im fokus

Holen Sie sich die neueste Forschungserkenntnisse und aktuelle Themen, Trends und Hintergründe rund um Einzel-, Großhandel und E-Commerce wöchentlich in Ihr Postfach.
cartmagnifiermenu