Über Uns

Login

0,00 € *
Digitalisierung im B2B

Digitalisierung im B2B

Märkte (er)kennen. Kunden verstehen. Geschäftsmodelle weiterentwickeln.

Hersteller und Großhändler geraten im digitalen Plattformzeitalter zunehmend unter Druck. Durch die digitale Transformation haben sich Kunden, Markt und Wettbewerber schlichtweg verändert. Angestammte B2B-Geschäftsmodelle geraten ins Wanken. Hersteller und Großhändler müssen sich mehr denn je neu erfinden.

Neben Prozessoptimerungen muss daher auch das eigene Geschäftsmodell auf den Prüfstand gestellt werden. Das IFH Köln befasst sich tagtäglich mit verändertem Kundenverhalten sowie den dynamischen Markt- bzw. Wettbewerbsbedingungen im B2B-Handel. Mit aktuellen Studien stellen wir Ihnen wichtige Insights für Ihre Branche zur Verfügung. Des Weiteren untersuchen unsere B2B-Experten in unternehmensindividuellen Projekten Geschäftsmodelle unter Einbeziehung aller zentralen Einflussfaktoren und evaluieren in enger Zusammenarbeit passende Lösungsansätze.

9 Thesen zu zukunftsfähigen Geschäftsmodellen im Großhandel

Diese neue Dynamik zwingt etablierte Unternehmen zur Überprüfung des eigenen Geschäftsmodells. Aus diesem Grund haben unsere B2B-Experten 9 zentrale Thesen für den Großhandel der Zukunft aufgestellt und in einem Info-Poster festgehalten.

Profitieren Sie von unserem 360°-Blick und lassen Sie uns gemeinsam Ihr Geschäftsmodell für das digitale Zeitalter weiterentwickeln! Sie möchten wissen, welche Projekte wir in Ihrer Branche bereits erfolgreich umgesetzt haben oder wie wir Ihre Strategiefindung konkret unterstützen können? Sprechen Sie uns an!

Unsere Studien zum B2B-Markt

Customer Journey im B2B

Branchenreport B2B-E-Commerce 2019

Aus dem IFH-Blog

B2B-Kunden erwarten heutzutage die Personalisierung von Werbemaßnahmen und personalisierte Angebote in Onlineshops – da sind sich fast alle Befragten des B2B E-Commerce Konjunkturindex einig. Aus Unternehmenssicht wirkt Personalisierung auf mehreren Ebenen: Zum einen wird Personalisierung als besondere Serviceleistung zur Einkaufserleichterung für Kund*innen, zum anderen als...

Digitalisierung ist gekommen, um zu bleiben. Das haben inzwischen die allermeisten Unternehmen – auch aus dem B2B-Handel – verstanden. Doch mit der Erkenntnis allein ist es nicht getan. Spätestens bei der Umsetzung konkreter Digitalisierungsprojekte wird deutlich, dass die bestehende Datenbasis bei weitem nicht „digital ready“ ist.

Wie entwickeln sich Markt, Wettbewerb und Kunden im B2B-Handel zukünftig und was bedeutet das für Geschäftsmodelle etablierter B2B-Unternehmen? Unser Geschäftsführer Kai Hudetz beantwortete in seiner knapp 30-minütigen Keynote im Rahmen der B2B Digital Masters Convention genau diese Fragen.

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Digital B2B Benchmarking Tool

Messen mit dem Wettbwerb

– natürlich aus Kundensicht!