Über Uns

Login

0,00 € *
Blog

Blog

Nicolaus Sondermann

  • E n.sondermann(at)ifhkoeln.de
  • Nicolaus Sondermann ist stellvertretender Bereichsleiter Betriebsvergleich und Controlling am IFH Köln.

Der Gesamtmarkt für Schmuck & Uhren konnte 2015 mit einem Umsatzplus von knapp drei Prozent abschließen, wie der „Branchenfokus Schmuck & Uhren“ des IFH Köln und der BBE Handelsberatung zeigt. Auch der aktuelle IFH-Betriebsvergleich bestätigt die positive Entwicklung im vergangenen Jahr. Aber: Für 2016 rechnen die Branchenexperten mit einem Minus von knapp zwei Prozent.

In Kürze trifft sich die Buchbranche wieder in Frankfurt: Die Buchmesse 2016 steht an! Grund genug für das IFH Köln, einen genaueren Blick auf den Sortimentsbuchhandel zu werfen. Der aktuelle Betriebsvergleich zeigt, wie die wirtschaftliche Situation der Sortimentsbuchhändler aussieht.

Unternehmen jeder Branche benötigen fundierte Kennzahlen, mit denen die eigene Wirtschaftlichkeit sowie Stärken und Schwächen identifiziert werden können. Am IFH Köln stehen daher regelmäßig nicht nur die „Großen“ im Fokus. Im Rahmen der IFH-Betriebsvergleiche und -Benchmarkings erhalten auch „exotischere“ Branchen ihre relevanten Kennzahlen.

Trotz des intensiven Wettbewerbs, in dem die Apotheken in Deutschland stehen, haben sich die wirtschaftlichen Daten in der Branche 2014 relativ stabil entwickelt. Auf der Basis der Ergebnisse des IFH-Betriebsvergleichs der Apotheken zeigt sich, dass die teilnehmenden Apotheken das Jahr relativ positiv abgeschlossen haben.

Wie wirkt sich der anhaltende E-Commerce-Boom auf Innenstädte aus? Die Ergebnisse der bundesweiten Untersuchung „Vitale Innenstädte 2014“ zeigen: Innenstädte aller Größenordnungen sind von Frequenzverlusten betroffen. Diese begründen sich zu einem wesentlichen Teil durch verstärktes Online-Shopping.

Der Uhren- und Schmuckeinzelhandel steckt mitten in der umsatzstärksten Zeit des Jahres. Der Blick auf die Ergebnisse des aktuellen Betriebsvergleiches für die Uhren- und Schmuckbranche des IFH Köln zeigt jedoch: Im vergangenen Jahr musste die Branche ein erneutes Umsatzminus von knapp fünf Prozent hinnehmen. Lesen Sie, was das laufende Jahr verspricht und wie das...

Nach erfolgreicher Erstauflage der Untersuchung "Vitale Innenstädte" und beachtlicher Medienresonanz erhalten alle Städte 2016 wieder die Gelegenheit, sich an der größten Innenstadtbefragung Deutschlands zu beteiligen.

Nachdem der Sortimentsbuchhandel in den vergangenen Jahren spürbare Einbußen, u. a. aufgrund der wachsenden Bedeutung des E-Commerce verzeichnete, hat sich die betriebswirtschaftliche Situation im mittelständischen, stationären Buchhandel im Jahr 2014 weiter stabilisiert. Bereits im Vorjahr konnte das IFH Köln im Rahmen des Betriebsvergleichs für die Branche ein ausgeglichenes...

Meistgelesen

Nicolaus Sondermann

  • E n.sondermann(at)ifhkoeln.de
  • Nicolaus Sondermann ist stellvertretender Bereichsleiter Betriebsvergleich und Controlling am IFH Köln.

Nach erfolgreicher Erstauflage der Untersuchung "Vitale Innenstädte" und beachtlicher Medienresonanz erhalten alle Städte 2016 wieder die Gelegenheit, sich an der größten Innenstadtbefragung Deutschlands zu beteiligen.

Wie wirkt sich der anhaltende E-Commerce-Boom auf Innenstädte aus? Die Ergebnisse der bundesweiten Untersuchung „Vitale Innenstädte 2014“ zeigen: Innenstädte aller Größenordnungen sind von Frequenzverlusten betroffen. Diese begründen sich zu einem wesentlichen Teil durch verstärktes Online-Shopping.